Unzählige Easter Eggs in „Findet Dorie“ (Spoiler!)

Der charmante, vergessliche Fisch mit der englischen Stimme von Ellen DeGeneres schwimmt an diesem Wochenende für den nächsten Blockbuster von Disney-Pixar ins Kino – natürlich in Begleitung der meisten Figuren aus Findet Nemo aus dem Jahr 2003. Neben Dory, Marlin (Albert Brooks) und Nemo (Hayden Rolence) sehen wir in Findet Dorie alte Freunde, wie die Schildkröten Crush (mit der Stimme des Regisseurs des Films, Andrew Stanton) und Squirt (Bennett Dammann), Mr. Ray (Bob Peterson) und Nemos kleine Schulfreunde, wieder. Außerdem gibt es einige Überraschungen für Nemo-Fans (zum Beispiel die Ursprünge des „Einfach Schwimmen“-Lieds). Die Handlung, die rund ein Jahr nach den Ereignissen von Nemo spielt, führt uns vom Great Barrier Reef in die Kelp-Wälder vor der kalifornischen Küste, wo wir neue Freunde, wie Hank, den Septopus (Ed O’Neill), Destiny, den tollpatschigen Walhai (Kaitlin Olson), und einen Belugawal mit Sonarproblemen (Ty Burrell), sowie Dories verloren geglaubte Eltern Jenny (Diane Keaton) und Charlie (Eugene Levy) treffen. Da der Film von Pixar stammt, gibt es natürlich zahlreiche Easter Eggs, Rückblenden und Insiderwitze für aufmerksame Fans.

Hier sind einige, die uns auffielen und nach denen Sie beim nächsten Date mit Dorie Ausschau halten können. Wir sind uns aber sicher, dass wir vieles übersehen haben – lassen Sie es uns bei Twitter oder in den Kommentaren wissen, falls Sie ein weiteres Easter Egg entdecken konnten.

Warnung: In diesem Artikel werden Teile der Handlung beschrieben, hören Sie also auf zu lesen, falls Sie Spoiler vermeiden möchten.

Es ist ein Pizza Planet – wir leben nur hier

Das bekannteste und traditionellste Easter Egg des Studios, der Pizza Planet LKW, gab sein Debüt in Toy Story und tauchte seither in jedem Pixar-Spielfilm auf. In Dorie sind wir uns fast* sicher, dass wir den Pickup in der Tintenfischszene im Schutt in den Schifffahrtswegen erspähen konnten. 

Achten Sie genau auf die Tintenfisch-Szene. (Disney/Pixar)

Das passt auch zum Tweet von Stanton, der letzten Monat einem Fan antwortete, dass der Truck am Anfang des Films zu sehen ist.

Irgendwann in den ersten 20 Minuten.

(*Ich sage „fast“, da mein 11-jähriger Sohn darauf besteht, ihn bei der Verfolgungsjagd am Ende des Films auf der Autobahn gesehen zu haben. Ich sah ihn in dieser Szene allerdings nicht und es stimmt nicht mit Stantons Informationen überein.)

Liegt Morro Bay im Tri-County-Gebiet?

Das Marine Life Institute, alias Juwel von Morro Bay, wurde von Stanton und seinem Team nach dem Vorbild des Monterey Bay Aquariums und der San Franciscos California Academy of Sciences, designt – zwei Einrichtungen in der Nähe der Pixar Studios in der Bay Area, derselben Region, die in Alles steht Kopf, Toy Story und anderen Pixar-Filmen zu sehen ist. Diese beiden Filme enthielten spezifische Hinweise auf das Tri-County Gebiet, was beweist, dass sie alle zum selben Universum gehören (siehe: The Pixar Unification Theory).

 Das MLI basiert auf zwei Gebäuden in der Bay Area. (Disney/Pixar)

Morro Bay liegt rund 370 Kilometer südlich von San Francisco und obwohl Dorie das Tri-County Gebiet nicht direkt erwähnt (zumindest hörten wir es nicht), lassen der Pizza Planet LKW und die kalifornische Umgebung vermuten, dass auch Andy aus Toy Story oder Riley aus Alles steht Kopf das MLI besuchen könnten.

In der ersten Szene im Marine Life Institute gibt es einen Hinweis auf den Firmensitz von Pixar: die beiden Mitarbeiter, die Dorie fangen, sitzen in einem Boot, auf dem unter anderem die Zahlen „1200“ und „86“ zu sehen sind. Die Adresse von Pixar ist 1200 Park Ave. in Emeryville und das Studio wurde im Jahr 1986 gegründet.

Pixar versteckt gerne zahlreiche Easter Eggs. (Disney/Pixar)

The WireTreffen am Seelöwen-Felsen

Stringer Bell (Idris Elba) und Jimmy McNulty (Dominic West) kämpften in der unerreichten Krimiserie The Wire von HBO auf verschiedenen Seiten des Gesetzes. In Findet Dorie sind Fluke (Elba) und Rudder (West) aber zwei freundliche, gesprächige Seelöwen, die sich mit Dorie, Marlin und Nemo anfreunden – und jede Szene für sich erobern.

Dominic West und Idris Elba von „The Wire“ treffen sich wieder – achten Sie auf das „A113“ auf ihren Flossen. (Disney/Pixar)

Neben Elba und West gibt es unter den englischen Synchronsprechern von Dorie zwei weitere TV-Paare. O’Neill und Burrell sind in der Hitserie Modern Family von ABC zu sehen, während das Saturday Night Live Duo Bill Hader und Kate McKinnon (die übrigens eine tolle Imitation von Ellen DeGeneres abliefert) einen Gastauftritt als zwei Fische, die Dorie auf ihrer Reise trifft, absolvieren.

Wo jeder deine Stimme kennt

Der Cheers-Darsteller John Ratzenberger setzt seine Serie fort und vertonte zum 17. Mal hintereinander eine Figur in einem Pixar-Film Wie viele seiner früheren Gastauftritte, ist auch diese Rolle extrem klein: er spielt die Krabbe Bill, einen Bewohner des Paletten-Doktorfisch-Habitats im MLI. Es sei Ihnen verziehen, falls Sie ihn nicht sofort erkannt haben: Ratzenbergers markante Stimmt scheint für die Szene (welche auch kurz in einem der Trailer zu sehen ist) digital verändert worden zu sein.

John Ratzenberger lieh dieser Krabbe seine Stimme, obwohl sie nicht wirklich nach ihm klingt. (Disney/Pixar)

Sigourney Weaver – der nächste Ratzenberger?

Weaver, die dem Computer in WALL-E unter der Regie von Stanton ihre Stimme lieh (eine Anspielung auf ihre Rolle in Alien), kehrt als körperloses Wesen in das Pixar-Universum zurück. Sie ist die Promisprecherin des Marine Life Institutes und ihre Stimme, die in den Ausstellungsräumen zu hören ist, wird dank Dories Argument „weil das Sigourney Weaver sagt“ schnell zum Running Gag. Noch lustiger ist dieser Witz für alle, die bereits das echte Aquarium der California Academy of Sciences besucht haben, in dem Weaver eine Show vertont hat.

Apropos WALL-E…

Ein Wandkalender im MLI erwähnt den Roboter aus dem Sci-Fi-Klassiker von Pixar sogar namentlich.

Der Kalender ist eine Hommage an „WALL-E“. (Disney/Pixar)

Doch an der Wand hängt noch mehr

Das Aquarium steckt voller Insiderwitze und Pixar-Referenzen. Im Quarantänelabor hängt ein Schnappschuss von Darla – dem Fische-Schreck aus Findet Nemo – an der Wand…

Darla, der Schrecken aller Meereslebewesen, taucht wieder auf. (Disney/Pixar)

…während Uku, der Vulkan aus dem Kurzfilm „Lava“ (der vor Alles steht Kopf gezeigt wurde) als Magnet auf einem Mini-Kühlschrank zu sehen ist.

Egal ob man ihn liebt oder hasst, Uku ist auf einem Kühlschrankmagnet zu sehen. (Disney/Pixar)

Crush, die Schildkröte, ist nicht nur am Anfang des Films zu sehen: eine Kopie des Meeresbewohners hängt auch von der Decke im Ausstellungsbereich, während Hank versucht, Dorie wieder nach Hause zu bringen.

Ist das wirklich Crush oder sehen alle Schildkröten gleich aus? (Disney/Pixar)

Auch der gleichnamige gefiederte Star aus dem Kurzfilm „Piper“, der vor Dorie gezeigt wird, ist an der Wand eines anderen Raums des MLI verewigt, was in einer Kelloggs Werbung verraten wurde.

Der Vogel Piper ist genau so süß, wie „Piper“, der Kurzfilm (Disney/Pixar)

Wer findet den Original-Nemo?

Alexander Gould verlieh dem Clownfisch im Original aus dem Jahr 2003 seine Stimme. Obwohl er mit 22 zu alt war, um die Rolle erneut zu übernehmen, ließ sich Stanton etwas einfallen, um ihn zurückzuholen. Er spielt einen der glücklosen LKW-Fahrer des Cleveland Aquariums, die am Höhepunkt des Films von Hank und Dorie hereingelegt werden und murmelt: „Wir werden sicher entlassen.“

Achten Sie genau auf diesen LKW – er enthält viele Easter Eggs. (Disney/Pixar)

Die alten Bekannten

Neben Gould, enthält der entführte Aquarium-LKW einige weiter Easter Eggs. Der Luxo Ball, der im allerersten Kurzfilm von Pixar zu sehen war, taucht in der Mitte des Lenkrads auf, und der obligatorische Hinweis auf Stantons Alma Mater, A113, befindet sich am Kennzeichen des LKW. (A113 ist der Klassenraum des California Institute of the Arts, in dem Studenten, wie die Pixar-Stars Stanton, John Lasseter, Pete Docter und Brad Bird, gemeinsam mit Dutzenden anderen Animationsgenies ihre ersten Schritte wagten). A113 ist gemeinsam mit dem Wilhelm-Schrei eines der häufigsten Easter Eggs der Hollywood-Geschichte

Pete Docter, Andrew Stanton und John Lasseter von Pixar zeigen auf ihren liebsten Klassenraum (CalArts)

Wir haben es geschafft! Und was jetzt?

Gill und seine Aquariumskollegen (Bloat, Peach, Gurgle, Bubbles, Jacques und Deb), die wir zuletzt in Findet Nemo auf der Flucht aus der Zahnarztpraxis in Plastikbeuteln gesehen haben, tauchen auch in Findet Dorie wieder auf. Aber nur ganz kurz. Sie schwimmen durch den Abspann, an den Seelöwen vorbei und werden dann von MLI-Mitarbeitern aus dem Meer gefischt.

Bleiben Sie bis zum Ende, um Gill und die Aquariums-Gang zu sehen. (Disney/Pixar)

Was wir übersehen haben

Eine WALL-E Referenz, die wir nicht entdecken konnten, war Buy-N-Large, der Konzern, der bereits in mehreren Pixar-Filmen auftauchte. Außerdem suchten wir vergeblich nach üblichen Verdächtigen, wie Kartons für chinesisches Essen (welche in Das große KrabbelnDie Monster AG undAlles steht Kopf) auftauchten, Andys Globus aus Toy Story (welcher zum Beispiel in Alles steht Kopf zu sehen war) oder eine Vorschau auf einen zukünftigen Pixar-Film (das Studio veröffentlicht 2017 Cars 3 und das vom Tag der Toten inspirierte Coco). Die Szene in den Schifffahrtswegen müssen wir uns aber noch einige Male in Zeitlupe ansehen, um weitere versteckte Referenzen zu finden. Auch an der großen Verfolgungsjagd könnten einige Autos aus Cars oder andere Cartoonfiguren beteiligt sein, die zu schnell für unsere Augen waren.

Laut der Fanseite Pixar Post, ist auf den Flossen von Fluke und Rudder auch „A1“ und „13“ zu lesen – zumindest auf einigen Findet Dorie Fanartikeln. Währenddessen entdeckte ein adleraugiger Fan namens Ultimate Orlando, dass die Säulen im Aquarium dieselben Stempel aufweisen, wie jene der Nemo-Unterwasser-Achterbahn in den Disney-Parks.

Außerdem ärgern wir uns wirklich darüber, dass wir die beiden Stirb langsam Referenzen verpasst haben, die Stanton hinzufügte, nachdem er im Internet von der Theorie erfahren hatte, dass alle Pixar-Filme im selben Universum spielen, wie die Actionfilmreihe mit Bruce Willis.

Falls Sie diese Referenzen finden, lassen Sie uns es bitte in den Kommentaren wissen, damit wir bei der nächsten Suche nach Dorie danach Ausschau halten können.

Natürlich ist Pixar auch dafür bekannt, zahlreiche Insiderwitze in Filmen zu platzieren, die Fans manchmal fälschlicherweise als Easter Eggs interpretieren. Mehrere Personen spekulieren zum Beispiel, dass der VW Käfer, an dem Dorie vorbeischwimmt, Herbie, der tolle Käfer aus dem klassischen Disney-Film sein könnte. Der VW am Meeresboden verfügt allerdings nicht über die Rennstreifen oder den Nr. 53 Sticker weshalb es sich wahrscheinlich nicht um eine Hommage an Herbie handelt.

Nein, wir glauben nicht, dass Herbie versenkt wurde – einige Fans sind aber dieser Meinung. (Disney/Pixar)

Pixar weiß, dass Kinobesucher auf derartige Dinge achten, weshalb sich Stanton und seine Kollegen am 1. April einen Scherz erlaubten und das ultimative Easter Egg präsentierten:

(Danke an Pixar Post und seine aufmerksamen Mitglieder, die die Pixar-Adresse, den WALL-E Kalender und das Poster von Piper entdeckt haben.)

Marcus Errico
Stellvertretender Redakteur, Yahoo Entertainment