Werbung

Shaquille O'Neal dreht Basketball-Doku über Ex-Rivalen Allen Iverson

Der ehemalige NBA-Basketballstar Allen Iverson bekommt dank Kollege Shaq O'Neal eine eigene Sport-Dokumentation auf Amazon Prime. (Bild: lev radin/Shutterstock / miqu77/Shutterstock)
Der ehemalige NBA-Basketballstar Allen Iverson bekommt dank Kollege Shaq O'Neal eine eigene Sport-Dokumentation auf Amazon Prime. (Bild: lev radin/Shutterstock / miqu77/Shutterstock)

Basketball-Fans können sich auf eine ganz besondere Sportdoku freuen: Der ehemalige NBA-Superstar Shaquille O'Neal (52), der selbst zu den besten Basketballspielern aller Zeiten zählt, dreht für Amazon Prime Video eine Dokumentation über seinen ehemaligen Kollegen und Rivalen Allen Iverson (48). Das kündigte der Streamingdienst am Freitag in einer Pressemitteilung an. Beide ehemaligen NBA-Stars freuen sich offenbar sehr auf die Zusammenarbeit.

Shaq über Iverson: "Allen war ein Pionier"

"Ich bin bereit, meine Geschichte auf meine Art zu erzählen, authentisch und kompromisslos. Ich freue mich darauf, den Leuten eine Seite von mir zu zeigen, die sie noch nie gesehen haben", so Iverson zu dem Projekt. "Allen war ein Pionier in der Welt des Sports und der Unterhaltung", findet Shaquille O'Neal, der den Film produzieren wird. "Sein kultureller Einfluss war größer als nur Basketball und dieser Dokumentarfilm versucht, sein Vermächtnis richtig zu würdigen."

Der noch unbetitelte Film dokumentiert demnach das Leben der Basketballlegende. Allen Iverson war von 1996 bis 2009 in der NBA aktiv, die meiste Zeit davon bei den Philadelphia 76ers. Trotz seiner vergleichsweise geringen Größe von 1,83 Metern zählte er als schneller und wendiger Guard zu den besten Spielern seiner Zeit. Die neue Dokumentation soll nun Einblicke in seine Anfänge und Wurzeln in Hampton, Virginia, beleuchten sowie seinen Aufstieg in der NBA.

Gezeigt werden sollen unter anderem intime Interviews mit seiner Familie, Freunden, NBA-Kollegen und Trainern. Iverson selbst zeigt sich demnach von einer reflektierten Seite seines heutigen Ichs und nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Reise durch seine bewegte Vergangenheit bis in die Gegenwart, in der er sich seines kulturellen Einflusses bewusst wird - lange, nachdem seine Zeit als Spieler vorbei ist.

Auch eine weitere NBA-Größe mischt bei dem aktuellen Iverson-Projekt mit: Stephen Curry (36). Die Golden-State-Warriors-Ikone und dessen Firma Unanimous Media sind ebenfalls involviert. "Wir freuen uns, gemeinsam mit Prime Video, Shaquille O'Neal und Jersey Legends die unglaubliche Geschichte von Allen Iverson zu erzählen, einer revolutionären Persönlichkeit mit großem Einfluss auf und neben dem Platz", so Stephen Curry und Filmemacher Erick Peyton in einem entsprechenden Statement.