Werbung

Regisseur James Gunn verrät: Dreharbeiten zu "Superman" haben begonnen

James Gunn hat sich als neues Projekt den "Superman"-Film vorgenommen. Er soll im Juli 2025 ins Kino kommen. (Bild: carrie-nelson/ImageCollect)

"Superman"-Fans können sich freuen: Regisseur James Gunn (57) hat verraten, dass die Dreharbeiten zu seinem nächsten Film begonnen haben. Ausgerechnet am 29. Februar, dem Geburtstag von Superman Clark Kent, traf sich die Crew für die ersten Aufnahmen. Diese Terminierung sei jedoch "zufällig und ungeplant" gewesen.

Regisseur gibt einen ersten Blick auf den Anzug frei

Auf seinem Instagram-Account teilte James Gunn einige Impressionen, die einen Vorgeschmack auf das Projekt geben: So postete er sich strahlend inmitten des Teams und bekundete, er sei "überglücklich". Zu einem weiteren Foto, das ein Detail des neuen Superman-Anzugs zeigt, verriet der Regisseur, dass sich der ursprünglich geplante Titel "Superman: Legacy" geändert hat. Der neue Film soll nun schlicht "Superman" heißen. "Als ich den ersten Entwurf des Drehbuchs fertig hatte, nannte ich den Film 'Superman: Legacy'. Als ich den endgültigen Entwurf abschloss, war klar, dass der Titel 'Superman' war", schrieb Gunn zu seinem Beitrag, in dem eine Nahaufnahme des rot-gelb-blauen Superman-Anzugs mit dem berühmten "S"-ähnlichen Logo zu sehen ist.

Anlehnung an den Originalfilm

Die Titeländerung sowie der Schnee im Teaserbild lassen einige Vergleiche zum Originalfilm aus dem Jahr 1978 mit dem verstorbenen Christopher Reeve (1952-2004) in der Hauptrolle zu. Dieser Film, der auch einfach "Superman" genannt wurde, zeigte den Superhelden in einem verschneiten und arktischen Versteck, das allgemein als "Festung der Einsamkeit" bekannt ist, wohin Superman ging, um mehr über seine Herkunft zu erfahren und mit seinem Vater, gespielt von Marlon Brando (1924-2004, zu kommunizieren.

Es bleibt abzuwarten, wie genau die Handlung des neuen Films sein wird. James Gunn hat aber bereits erklärt, dass es sich nicht um eine Ursprungsgeschichte handeln wird, sondern dass es darum gehe, "Supermans kryptonisches Erbe mit seiner menschlichen Erziehung in Einklang zu bringen".

David Corenswet wird der neue Superman

Der bisher weniger bekannte Schauspieler David Corenswet (30) übernimmt die Hauptrolle, "Marvelous Mrs. Maisel"-Star Rachel Brosnahan (33) spielt Lois Lane und Nicholas Hoult (34) den Bösewicht Lex Luthor. Der neue "Superman" soll im Juli 2025 in die Kinos kommen.