Werbung

Neue DC-Heldin: "House of the Dragon"-Star Milly Alcock wird Supergirl

"House of the Dragon"-Star Milly Alcock hat eine neue Rolle ergattert. (Bild: Fred Duval/Shutterstock.com)
"House of the Dragon"-Star Milly Alcock hat eine neue Rolle ergattert. (Bild: Fred Duval/Shutterstock.com)

"House of the Dragon"-Star Milly Alcock (23) hat sich die Rolle von Supergirl gesichert, wie nun bekannt wurde. Die Schauspielerin könnte US-Medienberichten zufolge nächstes Jahr ihr Debüt im Film "Superman: Legacy" geben und trifft dann unter anderem auf David Corenswet (30) als Superman, Rachel Brosnahan (33), bekannt aus "The Marvelous Mrs. Maisel", als Lois Lane, und Hollywood-Star Nicholas Hoult (34) als Lex Luthor.

"Es ist wahr. Willkommen im DCU, Milly Alcock!", bestätigte James Gunn (57), Co-Chef von DC Studios, den Neuzugang am Montag in den sozialen Medien. Alcock wird damit auch die Hauptrolle im geplanten Film "Supergirl: Woman of Tomorrow" spielen.

Sie wurde durch "House of the Dragon" bekannt

Milly Alcock stammt aus Australien und feierte ihren Durchbruch mit der Serie "House of the Dragon", einem "Game of Thrones"-Spin-off. Sie spielte in den ersten fünf Episoden der ersten Staffel eine jüngere Version von Rhaenyra Targaryen. "Milly ist eine fantastisch talentierte junge Schauspielerin und ich freue mich unglaublich, dass sie Teil des DCU ist", erklärte James Gunn in einem weiteren Post. "Ich bin zum ersten Mal bei 'House of the Dragon' auf sie aufmerksam geworden, aber ihre vielfältigen Vorsprechen und Screen-Tests für #Supergirl haben mich umgehauen."

Die neue Supergirl-Version soll offenbar im Gegensatz zu ihrem Cousin Superman stehen, wie Gunn laut "The Hollywood Reporter" Ende Januar 2023 erklärte: "Wir werden den Unterschied sehen zwischen Superman, der in seiner Kindheit auf die Erde geschickt und von liebevollen Eltern aufgezogen wurde, und Supergirl." Die Figur sei "auf einem Felsen, einem Splitter von Krypton, aufgewachsen" und "musste in den ersten 14 Jahren ihres Lebens mit ansehen, wie alle um sie herum auf schreckliche Weise starben und getötet wurden und kam dann auf die Erde".