Werbung

Kurios: Ethan Hawke reiste per Fernbus zum Filmfestival in Toronto

Ethan und Maya Hawke stellten auf dem Filmfestival in Toronto ihr neues Werk "Wildcat" vor. (Bild: imago images/UPI Photo/CHRIS CHEW)
Ethan und Maya Hawke stellten auf dem Filmfestival in Toronto ihr neues Werk "Wildcat" vor. (Bild: imago images/UPI Photo/CHRIS CHEW)

Ethan Hawke (52) ist mit einem Überlandbus der Firma Greyhound zum Filmfestival in Toronto angereist. Die eher beschwerliche Transportmethode wurde notwendig, da zuvor drei Flüge des Hollywood-Stars in die kanadische Filmmetropole gestrichen worden waren, wie Hawke dem "People"-Magazin berichtete. Auf dem Toronto International Film Festival (TIFF) lief mit dem Film "Wildcat" eine Regiearbeit des 52-Jährigen, in der Tochter Maya Hawke (25) die Hauptrolle spielt.

Ethan Hawke: "Das werde ich mir nicht entgehen lassen"

Vater und Tochter wurden auf dem roten Teppich des Festivals gefragt, ob es wahr sei, dass der Star per Bus nach Toronto gereist sei. "Das ist er! Jeder redet darüber!", erklärte daraufhin "Stranger Things"-Star Maya Hawke. Ihr Vater berichtete, dass er sich von den abgesagten Flügen nicht davon abhalten ließ, der Toronto-Premiere seines neuen Films beizuwohnen.

"Das werde ich mir nicht wegen irgendeinem Flughafen entgehen lassen", beschrieb der Star seine Gedanken, bevor er in den Fernbus stieg. Den größten Teil der Reise habe Hawke unerkannt in dem Greyhound-Bus verbringen können. "Niemand kümmert sich um die anderen im Bus und niemand fühlt sich dort wohl."

Er sei während der Reise hinter einem Buch im rückwärtigen Teil des Fahrzeugs verschwunden. Auf der Fahrt sei Hawke von seiner zweiten Ehefrau und Produzenten-Partnerin Ryan Hawke begleitet worden.

Das Biopic "Wildcat" handelt von Schriftstellerin Flannery O'Connor

In Toronto präsentierten Vater und Tochter am gestrigen Montag (11. September) ihr neuestes Werk "Wildcat", ein Biopic über die Schriftstellerin Flannery O'Connor (1925-1964). Von der Schauspielergewerkschaft SAG-AFTRA hatte Maya Hawke zuvor eine Ausnahmegenehmigung erhalten, um die Independent-Produktion trotz des anhaltenden Streiks der Schauspielerinnen und Schauspieler in Hollywood auf dem Filmfestival vorstellen und bewerben zu dürfen.

"Die Produktion dieses Films war unbeschreiblich speziell und eine der großartigsten Erfahrungen meines Lebens", erklärte die 25-Jährige zu der Zusammenarbeit mit ihrem berühmten Vater. Dieser fügte hinzu, dass er "sehr stolz" auf seine Tochter sei, ein Kompliment, dass er sogleich zurückerhielt. Auch Maya Hawke ist nach eigener Aussage "sehr stolz" auf ihren Vater und Regisseur Ethan Hawke.

Maya Hawke stammt aus der 2004 geschiedenen Ehe von Ethan Hawke und Schauspielerin Uma Thurman (53). Seit 2019 ist sie in der erfolgreichen Netflix-Serie "Stranger Things" als Robin Buckley zu sehen.