Werbung

Erster Blick auf Musical-Verfilmung "Wicked" mit Ariana Grande

Cynthia Erivo (l.) und Ariana Grande auf einem Poster zu "Wicked". (Bild: Universal Pictures)
Cynthia Erivo (l.) und Ariana Grande auf einem Poster zu "Wicked". (Bild: Universal Pictures)

Die ersten Bewegtbilder zu "Wicked" sind da! Universal Pictures hat den ersten Teaser zur Musical-Verfilmung in der Halbzeitpause des Super Bowls am Sonntag gezeigt. Cynthia Erivo (37) und Ariana Grande (30) spielen und singen die Hauptrollen in der Vorgeschichte zu dem Fantasyklassiker "Der Zauberer von Oz" (1939).

"Wicked" erzählt wie die Broadway-Vorlage die Origin Story der bösen Hexe des Westens - die Hauptschurkin in "Der Zauberer von Oz". Im Trailer kommt die spätere Hexe (Cynthia Erivo) in der Shiz University an - damals bekannt unter dem Namen Elphaba. Dort erschreckt sie die anderen Schülerinnen und Schüler aufgrund ihrer grünen Hautfarbe. Erst dadurch merkt Elphaba, dass sie anders ist als die anderen.

An der Schule freundet sich die Außenseiterin mit Glinda (Ariana Grande) an, die spätere gute Hexe des Südens im Oz-Universum. Elphala entdeckt ihre magischen Kräfte. "Irgendwas ergreift Besitz von mir", sagt sie. "Und dann passieren schlimme Dinge". Ein Fenster geht spektakulär zu Bruch.

Jeff Goldblum als Zauberer von Oz - und "Harry Potter"-Vibes

Neben Cynthia Erivo und Ariana Grande liefert der Teaser auch einen ersten Blick auf Oscarpreisträgerin Michelle Yeoh (61) als Rektorin der Shiz University und Jeff Goldblum (71) als Zauberer von Oz. Dorothy, die Heldin aus dem Filmklassiker, sehen Fans wie die Vogelscheuche, den Löwen und den Blechmann nur von hinten.

Ein Zauberhut und eine Fahrt mit dem Zug zu einer Magierschule erinnern zu Beginn des Teasers an Harry Potter. Nur dass die üppige Ausstattung deutlich bunter ausfällt als bei dem britischen Zauberschüler.

"Wicked" soll am 28. November 2024 in die deutschen Kinos kommen. Damit startet aber nur der erste Teil der Verfilmung des Hit-Musicals. Part zwei wird dann im Dezember 2025 folgen.

Seit 2003 läuft "Wicked" mit Erfolg am Broadway, die Inszenierung gewann drei Tony Awards. Deutsche Versionen des Musicals, das auf einem Roman von Gregory Maguire basiert, kamen in Stuttgart, Oberhausen und Hamburg auf die Bühne.