Werbung

Diane Kruger erhält "Goldenes Auge" auf dem Zurich Film Festival

Diane Kruger kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. (Bild: LJ Fotos/AdMedia/ImageCollect)
Diane Kruger kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. (Bild: LJ Fotos/AdMedia/ImageCollect)

Von Niedersachsen an die Spitze Hollywoods: Diane Krugers (47) Erfolgsgeschichte hört sich immer noch märchenhaft an. Die Schauspielerin, die 1976 im niedersächsischen Algermissen als Diane Heidkrüger geboren wurde, hat eine steile Hollywood-Karriere hingelegt - mit Mut, Fleiß und viele Liebe zu ihren Rollen. Beim diesjährigen Zurich Film Festival (ZFF), das vom 28. September bis 8. Oktober in Zürich zum 19. Mal stattfindet, wird Kruger mit dem "Goldenen Auge" geehrt. "Diane Kruger ist eine der vielseitigsten Charakterdarstellerinnen des Kinos, die stets ganz in ihren Rollen aufgeht und ihren Figuren Tiefe verleihen mag", begründet Christian Jungen, Artistic Director des ZFF, die Wahl.

Durchbruch als Helena in "Troja"

Kruger, die in Hildesheim aufwuchs und ihre Karriere als Model begann, hatte als Helena an der Seite von Brad Pitt (59) in Wolfgang Petersens (1941-2022) "Troja" ihren internationalen Durchbruch. Fortan arbeitete sie unter Star-Regisseuren wie Quentin Tarantino, Robert Zemeckis, Fatih Akin, Neil Jordan, Agnieszka Holland, Benoit Jacquot oder Bille August. Besonders gefeiert wurde sie 2009 für ihre Darstellung der deutschen Schauspielerin und Spionin Bridget von Hammersmark in Tarantinos "Inglourious Basterds". Für ihre Hauptrolle der Katja Sekerci in Fatih Akins "Aus dem Nichts" 2017 durfte sie auf dem Festival in Cannes den Preis als beste Darstellerin entgegennehmen.

Im neuen Film "Visions" spielt sie eine Pilotin

Der Auszeichnung mit dem "Goldenen Auge" in Zürich blickt Kruger voller Vorfreude entgegen: "Ich bin stolz und fühle mich geehrt, eine Auszeichnung zu erhalten, die vor mir schon beeindruckende Persönlichkeiten entgegengenommen haben." Kruger stellt in Zurich auch ihren neuesten Film "Visions" vor. Sie spielt darin unter der Regie des Franzosen Yann Gozlan eine verheiratete Pilotin, deren Leben aus den Fugen gerät. Ihr Filmpartner ist Mathieu Kassovitz, bekannt unter anderem aus "Die fabelhafte Welt der Amélie".

Zu früheren Preisträgern und Preisträgerinnen zählen unter anderem Eddie Redmayne, Iris Berben, Kristen Stewart, Jake Gyllenhaal, John Malkovich, Helen Hunt und Olivia Colman.