Werbung

Von Carys und Catherine: Cannes-Küsschen für Michael Douglas

Michael Douglas mit seiner Tochter Carys (l.) und Ehefrau Catherine Zeta-Jones in Cannes. (Bild: Daniele Venturelli/WireImage/Getty Images)
Michael Douglas mit seiner Tochter Carys (l.) und Ehefrau Catherine Zeta-Jones in Cannes. (Bild: Daniele Venturelli/WireImage/Getty Images)

Hollywoodstar Michael Douglas (78) ist bei der Eröffnung der 76. Internationalen Filmfestspiele von Cannes mit der Goldene Ehrenpalme ausgezeichnet worden. Seine Ehefrau Catherine Zeta-Jones (53) und die gemeinsame Tochter Carys (20) saßen dabei nicht nur im Publikum. Vor der Eröffnung gab es auf dem roten Teppich für den strahlenden Douglas auch jeweils ein Küsschen der beiden.

"Es gibt nur ein Cannes"

Überreicht wurde dem Schauspieler die Auszeichnung von seiner Kollegin Uma Thurman (53), die ihn laut des Branchenmagazins "The Hollywood Reporter" einen "Titanen" nannte, der einen tiefgreifenden und dauerhaften Einfluss auf das Kino habe. Der Star wiederum habe gescherzt, dass er mit seinen 78 Jahren zwei Jahre älter als das Filmfestival sei. "Es gibt nur ein Cannes", sagte er. In mehr als 40 Jahren habe er großartige Erinnerungen bei dem Festival sammeln können. Sein Dank galt dabei nicht nur Wegbegleitern, sondern auch seinem verstorbenen Vater, dem legendären Kirk Douglas (1916-2020).

Ein weiterer Star des Abends ist Johnny Depp (59), dessen neues Historiendrama "Jeanne du Barry" nach der Gala als Eröffnungsfilm gezeigt wurde. Depp, der in dem Film Ludwig XV. (1710-1774) verkörpert, schritt mit seinen Co-Stars über den roten Teppich, darunter Regisseurin und Hauptdarstellerin Maïwenn (47), der französische Star Pierre Richard (88) und die junge deutsche Schauspielerin Pauline Pollmann, die in einer Nebenrolle Marie-Antoinette (1755-1793) darstellt.