ZZ Top-Bassist Dusty Hill mit 72 Jahren gestorben

·Lesedauer: 1 Min.
Dusty Hill (rechts) und Billy Gibbons 2016 in Frankreich

Dusty Hill, langjähriger Bassist der Blues-Rock-Band ZZ Top, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. "Wir sind traurig, dass unser Kumpel Dusty Hill in seinem Haus in Houston im Schlaf von uns gegangen ist", erklärten seine beiden Bandkollegen Billy Gibbons und Frank Beard am Mittwoch im Online-Netzwerk Facebook. Genauere Angaben zur Todesursache machten sie nicht.

Hill spielte mehr als 50 Jahre in der legendären Band aus Texas, die 2004 Einzug in die Rock and Roll Hall of Fame hielt. "Zusammen mit Legionen von ZZ Top-Fans in aller Welt werden wir Deine unerschütterliche Art, Deine Gutmütigkeit und Deinen beständigen Einsatz, das Allerbeste zu liefern, vermissen", erklärten Bandsänger Gibbons und Schlagzeuger Beard. "Du wirst unglaublich vermisst werden, Amigo."

Hill, geboren 1949 in Dallas im US-Bundesstaat Texas, schloss sich ZZ Top 1970 an, ein Jahr nach Veröffentlichung ihrer ersten Single. Mehr als ein halbes Jahrhundert blieb die Band in dieser Dreierbesetzung. In den 1980 Jahren wechselte sie vom schweren Blues zu dem damals typischen experimentellen Synthesizer-Sound. Ihr Look - lange Bärte, Sonnenbrillen und Stetson-Hüte - blieb unverwechselbar.

Bekannt wurden sie auch mit ihren Musikvideos, darunter "Gimme All Your Lovin'" und "Sharp Dressed Man", für die sie mit drei MTV Video Music Awards ausgezeichnet wurden. ZZ Top veröffentlichten 15 Studioalben, das letzte im Jahr 2012.

ck/mkü

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.