Zwischen PR-Stunt und Härtetest: Usain Bolt trainiert bei Borussia Dortmund

1 / 2

Zwischen PR-Stunt und Härtetest: Usain Bolt trainiert bei Borussia Dortmund

Usain Bolt hofft auf eine Karriere im Fußball, am Freitag trainiert der Sprint-Superstar bei Borussia Dortmund mit. PR-Spektakel oder Ernst?

Usain Bolt schaute hinunter auf Diego Maradona und hörte gut zu. Einer der größten Fußballer der Geschichte redete auf den größten Sprinter der Geschichte ein, wedelte mit den Armen und gab dem Jamaikaner Tipps für dessen geplante Karriere im Fußball. "Du bist am Ball noch etwas hektisch", sagte Maradona bei einem Werbe-Kick zu Bolt. Kurz danach machte sich die Leichtathletik-Legende auf nach Dortmund - zum Probetraining bei der Borussia.

"BVB, mach dich bereit für Freitag", schrieb Bolt bei Twitter unter dem Hashtag #BVBolt und postete dazu ein Comic-Bild, das ihn im BVB-Trikot zeigt. Ab 10.30 Uhr spielt der Jamaikaner öffentlich in Dortmund vor, übt Doppelpass mit Mario Götze - und will dabei offensichtlich eine gute Figur machen. Schon am Donnerstagnachmittag probte er daher mit den BVB-Profis, ganz ohne Publikum.

Bolt-Training beim BVB nur PR-Aktion von Puma?

Der BVB freut sich nun auf die Gaudi am Freitag, schließlich ist der Besuch des achtmaligen Olympiasiegers und Weltrekordhalters über 100 und 200 Meter sowie mit der 4x100-m-Staffel ein riesiger PR-Coup. "Bolt is coming!", jubelte der Klub bei Twitter. Die Dortmunder und der schnelle Mann aus der Karibik haben denselben Ausrüster.