Zweite Runde der Nafta-Verhandlungen endet

dpa-AFX

WASHINGTON/MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Die zweite Runde der Neuverhandlungen über den nordamerikanischen Handelspakt Nafta geht am Dienstag in Mexiko-Stadt zu Ende. Vertreter der USA, Mexikos und Kanadas tagten seit dem 1. September. Die erste Runde hatte in Washington stattgefunden. Eine ganze Reihe weiterer Treffen wird noch in diesem Jahr folgen, die nächste noch im September in Kanada.

Die Verhandlungen über ein neues Regelwerk für die größte Freihandelszone der Welt finden auf Betreiben von US-Präsident Donald Trump statt. Der Republikaner vertritt die Meinung, dass der geltende Pakt die Amerikaner benachteiligt und stößt sich vor allem an dem riesigen Defizit der USA im Handel mit Mexiko.

Das Freihandelsabkommen Nafta trat Anfang 1994 in Kraft. Die Zone umfasst 25 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung. Zu den bisherigen Verhandlungen äußerten sich Unterhändler verhalten positiv.