Zweite Liga: Union Berlin fällt weiter zurück

Unions Akaki Gogia (l.) und Sandhausens Tim Knipping kämpfen um den Ball

Der 1. FC Union unterlag am Dienstag beim SV Sandhausen mit 0:1 (0:0) und wartet nun schon seit fünf Spielen auf einen Sieg. Die im Angriff ideenlos agierenden Köpenicker entfernen sich nach der zweiten Saisonniederlage immer weiter von der Tabellenspitze. Leart Paqarada erzielte vor 4893 Zuschauer im Sandhauser Hardtwald-Stadion den einzigen Treffer der Begegnung (55.).

Die auf fünf Positionen veränderte Union-Elf hatte in der 4. Minute Glück. Verteidiger Fabian Schönheim verhinderte den Unioner Rückstand, als er einen Schuss von Philipp Klingmann auf der Linie klärte. Sandhausen war auch im weiteren Verlauf des Spiels die gefährlichere Mannschaft. Die Unioner hatten zwar mehr Ballbesitz, gegen die früh störenden Gastgeber in der Offensive aber wenig anzubieten.

In der spielerisch schwachen Partie hatten die Gastgeber durch den Freistoß von Paqarada die zweite nennenswerte Chance im ersten Durchgang (39.). Berlins Torwart Jakob Busk parierte den ansehnlichen Schuss.

Und auch zu Beginn der zweiten Hälfte war das Glück aufseiten der Unioner: Die Grätsche von Marcel Hartel gegen Sandhausens Lucas Höler im Strafraum hätte durchaus mit einem Elfmeter geahndet werden können (49.). Sandhausen blieb dran und belohnte sich sechs Minuten später mit der Führung durch Paqaradas strammen Schuss aus 22 Metern zum 1:0.

Union-Trainer Jens Keller reagierte auf den Rückstand und brachte die beiden Stürmer Sebastian Polter und Simon Hedlund aufs Feld (64.). Durchschlagenden Erfolg brachte diese Ma...

Lesen Sie hier weiter!