Zwei Tage nach Hafturteil - Fans gehen auf Tuchfühlung mit Sarkozy

·Lesedauer: 1 Min.

Zwei Tage nach seiner Verurteilung zu einer einjährigen Haftstrafe wegen illegaler Wahlkampffinanzierung hat der ehemalige französische Präsident Nicola Sarkozy eine Signierstunde gegeben.

In einer Buchhandlung im 16. Pariser Arrondissement signierte Sarkozy seine Biografie "Die Zeit der Stürme" über die ersten beiden Jahre seiner Amtszeit, die von 2007 bis 2012.dauerte. Mehrere hundert Menschen standen draußen Schlange für ein Autogramm. Vor Ort war auch der Bürgermeister des 16. Arrondissements, Francis Szpiner.

Sarkozys Verteidigung hatte bereits Berufung gegen das Hafturteil angekündigt. Im März wurde Sarkozy bereits in einer anderen Affäre wegen Bestechung und unerlaubter Einflussnahme zu drei Jahren Haft verurteilt, davon zwei auf Bewährung. Auch hier geht es in die Berufung.

Das Urteil wegen der Finanzierung des Wahlkampfs für die Wahl 2012 kann Sarkozy im Hausarrest verbüßen. Ermittlungen laufen noch bezüglich seines ersten Wahlkampfes für die Wahl 2007. Damals könnten Zahlungen aus Libyen geflossen sein - so der Verdacht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.