Last-Second-Sieg für Mannheim

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Last-Second-Sieg für Mannheim
Last-Second-Sieg für Mannheim

Die Adler Mannheim haben die Tabellenführung in der Süd-Gruppe der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gefestigt. Der achtmalige deutsche Meister setzte sich am Montag 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die Iserlohn Roosters durch.

2,3 Sekunden vor Ende der Overtime erzielte Verteidiger Joonas Lehtivuori mit einem Handgelenkschuss das Siegtor für die Gastgeber, die mit ihrem 23. Saisonsieg im 28. Spiel nun 66 Punkte auf dem Konto haben. Iserlohn (42) bleibt als Dritter im Norden auf einem Play-off-Platz.

Die Düsseldorfer EG erlitt im Kampf um den Einzug in die heiße Saisonphase hingegen einen kleinen Rückschlag. Die Rheinländer mussten sich bei den Schwenninger Wild Wings ebenfalls nach Verlängerung 2:3 (1:0, 1:2, 0:0, 0:1) geschlagen geben, nahmen aber immerhin einen Punkt mit.

In der Tabelle der Nord-Gruppe änderte sich wenig: Die DEG (38) bleibt Fünfter, einen Platz und drei Punkte hinter dem vierten Play-off-Rang. Eben diesen belegt Schwenningen (41) in der Süd-Gruppe.