Zwei Kandidaten für Nachfolge von hr-Intendant Krupp vorgeschlagen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Für die Nachfolge des scheidenden hr-Intendanten Manfred Krupp liegen nun zwei Vorschläge auf dem Tisch. Eine vom Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks eingesetzte Kommission hat den stellvertretenden ARD-Programmdirektor Florian Hager und die hr-Betriebsdirektorin Stephanie Weber als Kandidaten benannt, wie das Gremium am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Die Wahl für den Chefposten des öffentlich-rechtlichen Senders ist am 29. Oktober geplant. Weitere Kandidatenvorschläge aus dem Kreis des Rundfunkrats sind bis dahin noch möglich. Krupp geht Ende Februar 2022 in den Ruhestand.

Der 45-jährige Hager hat unter anderem das Jugendangebot funk von ARD und ZDF mitaufgebaut und sich damit einen Namen gemacht. Seit 2020 kümmert er sich als stellvertretender Programmdirektor und Channel Manager um die ARD-Mediathek. Die 49-jährige Weber war erst Anfang des Jahres vom Saarländischen Rundfunk zum hr gewechselt. Beim SR war sie unter anderem Verwaltungs- und Betriebsdirektorin für die Bereiche Finanzen, Personal sowie Honorare und Lizenzen.

Krupps Nachfolger oder Nachfolgerin wird für einen Zeitraum zwischen fünf und neun Jahren gewählt, dafür reicht eine einfache Mehrheit. Öffentlich ausgeschrieben wurde die Stelle nicht, im Frühjahr war die Findungskommission eingesetzt worden, um geeignete Kandidaten zu finden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.