Zverev-Aus in zweiter Runde der Australian Open

Alexander Zverev ist bei den Australian Open gescheitert.

Alexander Zverev
Alexander Zverev verlor bei seinem Grand-Slam-Comeback in Melbourne sein Zweitrundenduell. (Bild: REUTERS/Hannah Mckay)

Der 25 Jahre alte Olympiasieger verlor bei seinem Grand-Slam-Comeback in Melbourne sein Zweitrundenduell gegen den Weltranglisten-107. Michael Mmoh aus den USA mit 7:6 (7:1), 4:6, 3:6, 2:6 und präsentierte sich dabei weit entfernt von seiner Bestform.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Mit geringen Erwartungen ins Turnier gestartet

Zverev verpasste damit seinen siebten Drittrundeneinzug in Australien nacheinander. Er konnte nach gutem Start ins Match ab dem zweiten Satz keine Dominanz mehr ausstrahlen, und sein Kontrahent, der als sogenannter Lucky Loser ins Hauptfeld gerückt war, nutzte seine Chance.

Zverev war mit geringen Erwartungen ins Turnier gestartet und hatte in der ersten Runde einen Fünfsatz-Sieg gegen den Peruaner Juan Pablo Varillas errungen. Es war sein erster Sieg seit der schweren Knöchelverletzung, die er Anfang Juni im Halbfinalduell der French Open gegen Rafael Nadal erlitten hatte.

Im Video: Alexander Zverevs Freundin Sophia Thomalla in der Spieler-Box beim Auftaktmatch