Davis Cup: Deutschland fehlt ein Sieg

Alexander Zverev ist derzeit die Nummer fünf der Weltrangliste

Deutschland fehlt im Davis Cup nur noch ein Sieg zum Erreichen des Viertelfinals. Nach dem Doppel in der Nacht auf Samstag führt das Team um Chefberater Boris Becker mit 2:1 gegen Australien.

Zwar können die Trainer die Ansetzungen noch bis zum Start des ersten Matches ändern, voraussichtlich hat jedoch Jungstar Alexander Zverev am Sonntag in der Partie gegen seinen Kumpel Nick Kyrgios (Sonntag, 3 Uhr im LIVETICKER) die Chance, den Erfolg für das DTB-Team einzutüten.

Sollte Zverev verlieren, käme es wahrscheinlich zwischen Jan-Lennard Struff und dem jungen Australier Alex de Minaur zum Showdown (Sonntag nach dem dritten Einzel im LIVETICKER).

(DAZN zeigt den Davis Cup live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Zverev erkämpft Führung

Zverev hatte Deutschland in einem Fünf-Satz-Krimi gegen de Minaur am Freitag in Führung gebracht, ehe Struff gegen den Spitzenspieler Kyrgios in drei klaren Sätzen den Ausgleich zum 1:1 kassierte.

An der Seite von Tim Pütz stellte Struff im Doppel die Führung wieder her. Das Duo rang Matthew Ebden und John Peers in fünf Sätzen nieder.

In der Pat-Rafter-Arena geht es um den Einzug ins Viertelfinale. In den vergangenen drei Jahren hatte Deutschland in der ersten Runde stets verloren und rettete in der Relegation im September jeweils die Zugehörigkeit zur Weltgruppe der 16 besten Teams. Der Sieger von Brisbane trifft vom 6. bis 8. April entweder auf Spanien oder Großbritannien.