Kerbers Auftaktgegnerin steht fest

Sportinformationsdienst

Die besten deutschen Tennisprofis Angelique Kerber und Alexander Zverev haben für ihre Auftaktspiele bei den Australien Open (20. Januar bis 2. Februar) lösbare Aufgaben zugelost bekommen.

Kerber, Siegerin in Melbourne 2016, spielt gegen die Qualifikantin Elisabetta Cocciaretto aus Italien. Zverev bekommt es in der ersten Runde ebenfalls mit einem Italiener zu tun, er spielt gegen Marco Cecchinato (76. der Weltrangliste) zu tun.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Becker warnt vor Struff

Pech hatte der zu Jahresbeginn beim ATP Cup stark aufspielende Jan-Lennard Struff. Der Warsteiner trifft auf Titelverteidiger, Rekordsieger und Turnierfavorit Novak Djokovic (Serbien), der hinter Vorjahresfinalist Rafael Nadal (Spanien) an Nummer zwei gesetzt ist. Ein möglicher Gegner von Djokovic im Halbfinale könnte Roger Federer (Schweiz/3.) sein.


"Jan-Lennard ist ein unangenehmer Gegner, der vor großen Namen keine Angst hat. Er wird sein Spiel durchziehen und das Match nicht herschenken oder gar vor Ehrfurcht in die Knie gehen", sagte Boris Becker in seiner Funktion als TV-Experte bei Eurosport. Zverev prophezeit der Chef-Berater der deutschen Tennisprofis zumindest den Einzug in die zweite Runde. "Ich denke, dass Marco Cecchinato ein gutes Los ist für Alex. Der Italiener hat seine Stärken mehr auf Sand", sagte Becker.

Schwerer Weg für Zverev

Zverev steht in der oberen Hälfte des Tableaus und hat nach dem Auftaktmatch keinen leichten Weg vor sich. Ein möglicher Gegner im Viertelfinale wäre der Weltranglistenvierte Daniil Medwedew (Russland). Bereits zuvor könnte Zverev auf die gesetzten Nikolos Bassilaschwili (Georgien/26.), Andrei Rublew (Russland/17.) und David Goffin (Belgien/11.) treffen.

Kerber plagen aktuell noch Verletzungssorgen. Die an Position 17 gesetzte Kielerin hatte beim WTA-Turnier in Adelaide gegen die Ukrainerin Dajana Jastremska beim Stand von 3:6, 0:2 aufgeben müssen.


Zuvor war sie von einer Physiotherapeutin am unteren Rücken behandelt worden, soll sich nach Angaben der Spielerinnenorganisation WTA jedoch eine Verletzung im linken Oberschenkel zugezogen haben.

Damit stehen elf deutsche Tennisprofis im Hauptfeld des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres, das mit einem Rekordpreisgeld von insgesamt 71 Millionen Australischen Dollar (44 Millionen Euro) dotiert ist.

Die bislang feststehenden deutschen Erstrunden-Begegnungen bei den Australian Open im Überblick:

Frauen:

Angelique Kerber (Nr. 17) - Elisabetta Cocciaretto (Italien)
Tatjana Maria - Catherine Bellis (USA) 
Julia Görges - Viktoria Kuzmova (Slowakei)
Laura Siegemund - Coco Vandeweghe (USA)
Antonia Lottner (Düsseldorf) - Camila Giorgi (Italien)

   
Männer:

Alexander Zverev (7.) - Marco Cecchinato (Italien)
Jan-Lennard Struff - Novak Djokovic (Serbien/2.)
Cedric-Marcel Stebe - Benoit Paire (Frankreich/21.)
Dominik Koepfer (Furtwangen) - Pedro Martinez (Spanien)
Philipp Kohlschreiber - Maroos Giron (USA)
Peter Gojowczyk (München) - Christopher Eubanks (USA)