Zverev erstmals im Achtelfinale der US Open

Mischa Zverev steht nach einer ganz starken Vorstellung in der Night Session erstmals im Achtelfinale der US Open. In Flushing Meadows besiegte der an Position 23 gesetzte Hamburger den Aufschlagriesen John Isner (USA/Nr. 10) mit 6:4, 6:3, 7:6 (7:5). Zverev gelangen 34 direkte Gewinnschläge - bei nur sieben unerzwungenen Fehlern.

"Ich hatte eigentlich erwartet, dass mein Bruder hier im Achtelfinale steht - jetzt bin ich es", sagte er mit Blick auf seinen Bruder Alexander Zverev (Nr. 4), der überraschend in der zweiten Runde ausgeschieden war.

Zverev gelangen drei Breaks

Auf der Ehrentribüne spendete Boris Becker, der neue Head of Men's Tennis im DTB, anerkennend Applaus. Mischa Zverev konnte alle drei Breakbälle von Isner abwehren und nahm dem 2,08 Meter großen Lokalmatadoren gleich dreimal das Service ab

Nach 2:07 Stunden verwandelte Zverev im Arthur-Ashe-Stadium seinen dritten Matchball mit einem Rückhandvolley und erreichte zum zweiten Mal die Runde der letzten 16 bei einem Grand-Slam-Turnier. Im Januar 2017 war der Linkshänder erst im Viertelfinale der Australian Open am späteren Turniersieger Roger Federer (Schweiz) gescheitert. 

In seinem nächsten Match am Sonntag trifft der 30-Jährige auf den Wimbledon-Halbfinalisten Sam Querrey (USA/Nr. 17). Zverev folgte damit Julia Görges (Nr. 30) ins Achtelfinale von New York. Am Samstag hatte auch noch Philipp Kohlschreiber (Nr. 32) die Chance, nachzuziehen. 

Zverev dominierender Spieler

Mischa Zverev waren die Belastungen der vergangenen Tage nicht anzumerken. In den ersten beiden Runden des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres hatte er jeweils über fünf Sätze gehen müssen. 

Doch vor 23.711 Zuschauern war Zverev der dominante Spieler, der sich kaum Fehler erlaubte und gewohnt sicher am Netz agierte. Isner hatte Probleme mit seinem Nacken und musste sich im zweiten Satz behandeln lassen.

Beim Stand von 3:3 im dritten Satz wehrte Zverev gleich zwei Breakbälle in Serie ab und behielt wenig später im Tiebreak kühlen Kopf.