Zuwachs in der TCR: Saisonfinale mit Alfa Romeo

Auf dem Hockenheimring werden zwei Alfa Romeo Giulietta TCR an den Start gehen.

Weiterer Zuwachs in der Markenfamilie der ADAC TCR Germany.

Beim großen Saisonfinale der Tourenwagenserie an diesem Wochenende in Hockenheim (LIVE im TV auf SPORT1, SPORT1+ und im LIVESTREAM) werden erstmals auch zwei Alfa Romeo Giulietta TCR an den Start gehen.

Sechs Marken am Start

Damit dürfen sich Fans der ADAC TCR Germany auf 350 PS starke Tourenwagen von gleich sechs Marken freuen. Neben Alfa Romeo sind auch die bereits bekannten Honda Civic TCR, Audi RS3 LMS, Opel Astra TCR, Seat Leon TCR und VW Golf GTI TCR dabei.

Einer der beiden Alfa Romeo Giulietta TCR wird vom Italiener Cosimo Barberini gesteuert werden, im zweiten sitzt sein Landsmann Luigi Ferrara. Beide starten für das italienische V-Action Racing Team.

Italiener testen Wettbewerbsfährigkeit

In der TCR International Series sind die Alfa regelmäßig vorne mit dabei - nun wollen die Italiener ihre Wettbewerbsfähigkeit auch in der ADAC TCR Germany unter Beweis stellen.

"Wir wollen mit dem Alfa in neue Sphären vorstoßen - national und international", sagte V-Action-Teamchef Daniele Vernuccio, der das Team gemeinsam mit seinem Sohn Federico leitet: "Wir sind sehr stolz auf die Entwicklung des Wagens, und wollen uns nun auch in neuer Umgebung beweisen."