Zusammenarbeit beim Klimaschutz - Altmaier trifft Kerry in Washington

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier kommt am Donnerstag in Washington mit dem US-Sonderbeauftragten für Klima, John Kerry, zusammen. Dabei will der CDU-Politiker ausloten, wie eine enge Zusammenarbeit beim Klimaschutz aussehen kann. Die USA waren unter dem neuen Präsidenten Joe Biden zum Pariser Klimaschutzabkommen zurückgekehrt.

Altmaier trifft am Donnerstag außerdem die US-Handelsbeauftragte Katherine Tai. Vor allem in der Handelspolitik gibt es ungelöste Fragen zwischen den USA und der EU.

Vor seinem Abflug in die USA am Mittwoch hatte Altmaier von einem transatlantischen Neustart gesprochen - nach zahlreichen Konflikten unter dem früheren US-Präsidenten Donald Trump. "Es gibt eine ausgestreckte Hand der neuen amerikanischen Regierung, diese Hand sollten wir ergreifen", hatte Altmaier gesagt. Er ist der erste Bundesminister seit Amtsantritt der neuen US-Regierung, der nach Washington fliegt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.