Arzt macht Dembeles Comeback-Plan zunichte

Ousmane Dembele wechselte im Sommer vom BVB zum FC Barcelona

Die Hoffnungen auf eine schnellere Rückkehr von Ousmane Dembele beim FC Barcelona waren wohl nicht viel mehr als ein Strohfeuer.

Nachdem Dembele selbst in einem Instagram-Post mit einer Rückkehr in zwei Monaten geliebäugelt hatte, schloss sein behandelnder Arzt ein derart schnelles Comeback nahezu aus.


Der finnische Chirurg Sakari Orava, bei dem sich Dembele hatte operieren lassen, erklärte im katalanischen Radio Onda Cero, dass bei der OP eine weitere Verletzung beim Franzosen festgestellt worden sei.

Zweite Verletzung bei Dembele

Demnach habe Dembele nicht nur einen Sehnenriss im linken Oberschenkel erlitten, sondern auch eine Verletzung am Beinbeuger, die für einen 20-Jährigen äußerst ungewöhnlich sei.

Die Ausfallzeit soll sich - wie von Barca bereits ursprünglich angekündigt - auf drei bis vier Monate belaufen.


Dembele hatte sich in seinem Post auch für die Aktion seiner Teamkollegen bedankt, die beim Spiel gegen Eibar mit "Courage Ousmane" auf dem Shirt aufliefen.

Der Neuzugang von Borussia Dortmund hatte sich am Sonntag beim 2:1-Arbeitssieg der Katalanen beim FC Getafe verletzt.