Zurück zu 100 Euro, Zalando-Aktie?

·Lesedauer: 3 Min.
Zalando-Paket Zalando-Aktie

Die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) könnte zurück zur Marke von 100 Euro tendieren. Immerhin ist die letzte Woche wieder deutlich erfolgreicher gewesen. Zwar kenne ich noch nicht das Ende vom Lied beziehungsweise den Ausgangs des Handels. Während ich diese Zeilen schreibe, notieren die Anteilsscheine jedoch auf Wochensicht ca. 2,5 % im Plus bei 97,48 Euro.

Kann die Zalando-Aktie die Marke von 100 Euro rasant überspringen? Na ja, im Endeffekt sind es nicht einmal 3 %, die dafür notwendig sind. Aber fragen wir uns lieber: Warum sollten Investoren bereit sein, noch mehr für die Aktie zu bezahlen? Wo liegt die langfristig orientierte Perspektive? Das sind zwei interessante Fragen. Im Endeffekt können wir es auf zwei Faktoren herunterbrechen: Wachstum und Profitabilität.

Zalando-Aktie und die Profitabilität…?

Fangen wir vielleicht heute einmal mit etwas an, das wir wenig in den Fokus gerückt haben: die Profitabilität der Zalando-Aktie. Wenn wir einen Blick in die jüngst veröffentlichten Halbjahreszahlen riskieren, fallen uns mehrere Ergebniskennzahlen auf. EBIT, EBT … und jede Menge anderer Schnickschnack. Für das Periodenergebnis und damit den Nettogewinn müssen wir hingegen in die Konzernergebnisrechnung blicken.

Wie auch immer: Im Endeffekt erkennen wir mit Blick auf den E-Commerce-Akteur, dass schwarze Zahlen allmählich in Griffweite sind. Das EBIT, also das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, liegt im ersten Halbjahr bei 264,9 Mio. Euro Ein solider Wert, der gemessen am Umsatz von 4,97 Mrd. Euro jedoch einer Marge von lediglich 5,3 % entspricht. Das Ergebnis nach Zinsen und vor Steuern liegt mit 225,5 Mio. Euro ebenfalls in den schwarzen Zahlen.

Allerdings: Auch das Periodenergebnis für das erste Halbjahr ist bei der Zalando-Aktie mit 154,9 Mio. Euro sehr deutlich in den schwarzen Zahlen. Sowie deutlich über dem Vorjahreswert von 36,2 Mio. Euro. Möglicherweise beginnt jetzt ein profitableres Kapitel bei dem E-Commerce-Akteur.

Die eigene Logistik kostet die Zalando-Aktie natürlich Margen, hält jedoch Qualitätsstandards fest. Ein möglicher Vorteil mit der Schattenseite niedrigerer Ergebnisse. Wenn es jedoch eine wachsende Menge schafft, die Margen und damit die Nettoergebnisse deutlich zu erhöhen, könnte das eine Neubewertung bei den Anteilsscheinen des E-Commerce-Akteurs bedeuten.

Ein solides Wachstum!

Unterm Strich rechnet das Management der Zalando-Aktie sowieso mit einem soliden Wachstum. Gemäß der ausgegebenen Prognose des Managements soll das Gross Merchandise Volume bis zum Jahre 2025 schließlich auf 30 Mrd. Euro steigen. Verglichen mit dem Volumen im letzten Geschäftsjahr 2020 von knapp über 10 Mrd. Euro entspricht das einem deutlichen Potenzial.

Ich glaube jedoch, dass umsatzseitig ein weiteres zweistelliges Wachstum inzwischen eingepreist ist. Investoren bei der Zalando-Aktie könnten zukünftig vor allem Ergebnisse erwarten. Glücklicherweise zeigt das Management hinter dem E-Commerce-Akteur, dass auch hier Besserung in Sicht ist. Wachsende Gewinne könnten möglicherweise dafür sorgen, dass die Anteilsscheine die Marke von 100 Euro nachhaltig durchbrechen. Mal sehen, was die kommenden Quartale hier bringen.

Der Artikel Zurück zu 100 Euro, Zalando-Aktie? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.