Zum 40. Geburtstag: Sylvie Meis zieht Bilanz

Kaum zu glauben: Am Freitag wurde Sylvie Meis 40 Jahre alt. Anlässlich ihres Geburtstages blickte die Moderatorin nun auf ihre Karriere und ihr Leben zurück.

Happy Birthday! Am Freitag feierte Sylvie Meis ihren 40. Geburtstag. (Bild-Copyright: Becher/WENN.com)

In einem Interview mit der “Süddeutschen Zeitung” verriet Sylvie Meis, dass ihr insbesondere Unabhängigkeit am Herzen liege. Von Männern lasse sich die gebürtige Niederländerin nichts sagen. “Ich entscheide. Niemand sagt mir, was ich tun soll, schon gar nicht irgendein Mann”, so Sylvie Meis.

Grund für diese Aussage seien die schlechten Erfahrungen, die die hübsche Blondine mit Männern in ihrem Berufsleben schon gemacht habe. Gegenüber dem Blatt erklärte die 40-Jährige nämlich: “Die meisten behandeln dich wie ein dummes Püppchen und verhandeln Verträge, die vor allem ihnen selbst nützen.”

In dem Gespräch erinnerte sich Sylvie Meis auch an die turbulente Zeit nach ihrer Trennung von Rafael van der Vaart zurück. Mit dem Fußball-Profi war die Moderatorin von 2005 bis 2013 verheiratet. Die Schlagzeilen nach der Scheidung und der darauffolgende Rummel um ihr Privatleben machten Sylvie Meis sehr zu schaffen.

Nichtsdestotrotz wollte Sylvie Meis ihre Karriere aufgrund ihres chaotischen Privatlebens nicht aufgeben. Nachdem sie bei “Let’s Dance” 2010 selbst das Tanzbein geschwungen hatte, moderierte sie die RTL-Show schließlich von 2011 bis 2017.

Für Sylvie Meis habe “Let’s Dance” eine ganz besondere Bedeutung, wie sie im Interview mit der “Süddeutschen Zeitung” offenbarte: “2009 wurde bei mir Brustkrebs diagnostiziert. Als es überstanden war, kam diese Sendung. Sie hat mir mein Körpergefühl und mein Selbstbewusstsein zurückgegeben, als ich dort als Kandidatin getanzt habe mit raspelkurzen Haaren.”

Umso bitterer für Sylvie Meis, dass sie ihren Posten in der aktuellen Staffel “Let’s Dance” für Victoria Swarovski räumen musste. Trotzdem ist die Niederländerin noch immer dick im Geschäft. Mit diversen Werbedeals und ihrer eigenen Unterwäschelinie “Sylvie Flirty Lingerie” dürfte Sylvie Meis so schnell jedenfalls nicht langweilig werden.

Sylvie Meis wird 40 – und sieht besser aus als je zuvor