Zug für neue Verbindungsbahn am Flughafen Frankfurt eingetroffen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Am Frankfurter Flughafen ist der erste von zwölf Zügen für die neue Verbindungsbahn zwischen den Passagier-Terminals eingetroffen. Mit der fahrerlosen "Sky Line-Bahn" soll das neue Passagier-Terminal 3 an die bestehende Infrastruktur angebunden werden. Wie bislang erreichen Bahnreisende den größten Flughafen Deutschlands am Terminal 1 und müssen dann auf die Sky-Line-Bahn umsteigen, wenn sie das Terminal 3 im Süden erreichen wollen. Es soll zum Sommerflugplan 2026 eröffnet werden, bekräftigte Fraport-Chef DE0005773303 Stefan Schulte am Donnerstag. Die Fahrt soll acht Minuten dauern.

Zu den Kosten machte Fraport keine Angaben. Die Bahn werde aus den rund 4 Milliarden Euro finanziert, die für das Terminal 3 insgesamt veranschlagt sind, erklärte ein Sprecher. Die ältere, bereits bestehende Bahn zwischen Terminal 1 und Terminal 2 soll modernisiert und weiterhin betrieben werden.

Für die von Siemens DE0007236101 Mobility hergestellte neue Bahn wird ein 5,6 Kilometer langer Fahrweg mit zwei Spuren und Weichen um die Start- und Landebahnen der Flugzeuge herumgeführt. Zudem ist bereits ein neues Werkstattgebäude entstanden. Die Strecke verläuft auf Betonständern und ebenerdig. Die neue Bahn soll im Zwei-Minuten-Takt verkehren und pro Richtung bis zu 4000 Menschen in der Stunde transportieren können. Laut Siemens-Manager Albrecht Neumann basieren die Züge für Frankfurt auf der "Val"-Plattform, die unter anderem bereits an Flughäfen in Bangkok, Paris und Chicago im Einsatz ist. Erste Testfahrten sind für das kommende Jahr geplant.