Zu sexy zum Verstecken: Diese Bodys muss man zeigen

Khloé Kardashian liebt die Bodys ihres Labels „Good American“. (Bild: ddp Images)


Mit diesen Bodys braucht man keine Hüllen mehr fallen zu lassen. Die trendigen Bodysuits sind nicht nur eine heiße Variante für drunter, vielmehr sind sie auch eine sexy Alternative zu Top oder Kleid.

Kim Kardashians Schwester Khloé liebt ihre Bodys. Auf den letzten Instagram-Schnappschüssen des Reality-Stars ist sie nicht ohne einen ihrer neuen Lieblingseinteiler zu sehen. Dabei macht sie es vollkommen richtig. Statt das Teil unter einem Jackett zu verstecken, trägt sie ihren Body einfach „pur“.


Dabei gilt für Khloé immer: Je transparenter der Stoff, desto besser. Durchbrochene Spitze, Mesh mit Logo oder einfach nur mit tiefem Dekolleté – Hauptsache super sexy.


Klar, dass sie bevorzugt die Entwürfe ihres eigenen Labels „Good American“ trägt – das auch für Figur-Typen abseits von Größe 34 tolle Modelle anbietet und ihre schöne Silhouette gekonnt in Szene setzt.

Wem diese Art von Bodys ein wenig zu gewagt ist, für den gibt es auch Teile, die weniger Haut zeigen. Mit einer Jeans kombiniert oder zu einem Rock können die züchtigeren Modelle auch durchaus im Büro getragen werden.

Doch über einen Fakt sollte sich jede Trägerin eines Bodys bewusst sein: Diese neuen Modelle sind definitiv zu heiß, um sie unter anderer Kleidung zu verstecken.

Merken

Wer ist das reichste Mitglied im Kardashian-Clan?