Zorc: “Er ist so pessimistisch, das ist grausam"

·Lesedauer: 2 Min.
Zorc: “Er ist so pessimistisch, das ist grausam"
Zorc: “Er ist so pessimistisch, das ist grausam"

Mino Raiola genießt in der Fußball-Szene nicht den allerbesten Ruf. Dem Spielerberater, der für seine knallharten Verhandlungen bekannt ist, werden gerne mal fragwürdige Methoden nachgesagt.

Doch einer, der regelmäßig mit Raiola zu tun hat, da dieser unter anderem Erling Haaland berät, ist Michael Zorc. Und der Sportdirektor von Borussia Dortmund hat eine hohe Meinung von dem Italiener. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

“Ich habe in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Beratern – das geht wahrscheinlich in den dreistelligen Bereich – zu tun gehabt. Und ich muss mal eine Lanze für diesen Mino Raiola brechen”, fing Zorc im WDR2-Podcast “Einfach Fussball” an. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der 58-Jährige fuhr fort: “Ich sage das hier ganz bewusst, weil in den Medien manchmal ein übertriebenes Bild aufgezeigt. Die Gespräche, die wir mit ihm geführt und die Sachen, die wir mit ihm gemacht haben, sind durch eine hohe Professionalität gekennzeichnet.”

Zorc: Du weißt, was du bei Raiola bekommst

Doch damit nicht genug. “Was mir daran imponiert: Du weißt, was du bekommst. Du weißt, dass dann keine Mutter Theresa dabei ist. Wenn man das vorher weiß, kann man sich darauf einstellen”, ergänzte Zorc. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der Ex-Profi, der 2022 auf seinem Posten von Sebastian Kehl abgelöst wird, verriet zudem, dass Raiola bei den Verhandlungen zumeist einen Assistenten dabei hat. Beim letzten Gespräch bezüglich Haalands Zukunft war auch dessen Vater anwesend.

Zorc sprach in der Sendung nicht nur über Raiola. Auch über seinen langjährigen Weggefährten Hans-Joachim Watzke erzählte er eine Anekdote.

“Er ist so pessimistisch, das ist grausam. Wenn seine Vorhersagen alle eingetreten wären in den letzten Jahren, würde ich jetzt irgendwo in der Dritten Liga arbeiten”, sagte Zorc mit einer Portion Ironie über den BVB-Geschäftsführer.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.