Zockt Aldi Nord ausgerechnet Eltern ab?

Viele Produkte für Kinder sind bei Aldi Nord unverhältnismäßig teuer. (Bild: ddp)

Kinder kriegen sofort leuchtende Augen, wenn sie Disney-Figuren sehen – ganz egal, ob sie Pommes oder einfach nur Wasser verzieren. Doch Eltern haben durch dieses Lockmittel das Nachsehen – wie das NDR-Verbrauchermagazin „Markt“ jetzt herausfand.

Konkret ging es bei dem „Markt“-Test um Mineralwasser, Ketchup und Pommes Frites. Das Mineralwasser bietet der Discounter einmal in der Standardvariante an und einmal in einer „Kindervariante“ mit Daisy-Duck-Aufdruck und einem anderen Verschluss, der für Kinder praktischer sein soll. Das enthaltene Wasser ist bei beiden Produkten dasselbe, es wird am gleichen Standort abgefüllt.

Lesen Sie auch: Mäusekot und Käferbefall in Großbäckereien entdeckt

Der Vergleich zeigt: Das Standardprodukt kostet 22 Cent pro Liter, die Disney-Variante dagegen 85 Cent pro Liter. Für die Flasche mit Comic-Figur müssen die Kunden also satte 286 % mehr bezahlen. Der Marktforscher Holger Geißler erklärt die Preissteigerung mit dem emotionalen Zusatz, der das im Kern gleiche Produkt attraktiver mache. Zumindest in den Augen der Kinder und damit zwangsläufig auch in denen der Eltern, die ihren Sprösslingen eine Freude machen wollen.

Der Preisaufschlag ist unverhältnismäßig

Natürlich muss Aldi-Nord für die Nutzung der Disney-Figuren eine Lizenzgebühr bezahlen, was eine leichte Teuerung der Produkte durchaus rechtfertigen würde. Eine Verteuerung um das bis zu Vierfache aber ist jedenfalls total überzogen. Da hilft es auch nichts, dass sich die Produkte minimal unterscheiden. So enthält das Ketchup in der Disney-Edition zwar 30 Prozent weniger Zucker als das Standardprodukt, dafür aber Apfelsaft.

Sehen Sie in der Galerie: Die kuriosesten Supermarkt-Angebote

Für die Backofen-Pommes von Holstensegen wird bei der Disney-Variante weniger Sonnenblumenöl genutzt – der Preisaufschlag liegt aber vor allem am Donald Duck auf der Verpackung. Drei Beispiele, die auch zeigen: Beim Discounter zu kaufen, bedeutet noch lange nicht, auch günstig einzukaufen.

Sehen Sie auch: Das ist ein echter Schock für Schokoladen-Fans