Zlatan Ibrahimovic über Traumtor bei MLS-Debüt: "Dieses Mal laufe ich nicht mit dem Ball"

Zlatan Ibrahimovic wechselte im Winter zu L.A. Galaxy in die USA. Angeblich lehnte er für Los Angeles ein astronomisches Angebot aus China ab.

Mit einem Doppelpack im Los-Angeles-Derby (4:3) hat Zlatan Ibrahimovic eindrucksvoll in der MLS angeklopft. Nun hat der schwedische Superstar von L.A. Galaxy erklärt, warum er bei seinem Traumtor zum zwischenzeitlichen 3:3 aus über 30 Metern abzog.

"Ich habe alles gespürt - den Jetlag und dass ich lange Zeit nicht gespielt habe. Als in den erstem Sprint angezogen habe, war ich schon fast außer Atem", erklärte er im Anschluss auf der Pressekonferenz. "Beim zweiten Sprint dachte ich mir dann: Dieses Mal schieße ich, ich laufe nicht mit dem Ball."

Dies sei der Ball gewesen, welcher schließlich im Tor landete. "Ich habe mir gesagt, dass ich Kräfte sparen muss, um weitere 15 Minuten spielen zu können", so Ibrahimovic abschließend.

Der 36-jährige Angreifer war beim Stand von 1:3 eingewechselt worden. Nachdem kurz darauf der Anschlusstreffer fiel, drehte er mit seinen Toren das Spiel noch komplett und feierte damit ein Traumdebüt nach seinem Wechsel in die USA.