Zinsen bei Allianz-Lebensversicherungen bleiben stabil

dpa-AFX

STUTTGART (dpa-AFX) - Deutschlands größter Lebensversicherer Allianz hält die Zinsen für Verträge im kommenden Jahr stabil. Bei der klassischen Lebens- und Rentenversicherung liegt die laufende Verzinsung 2018 erneut bei 2,8 Prozent, wie die Allianz Deutschland am Montag in Stuttgart mitteilte. Der Wert setzt sich bei dieser Art von Verträgen aus dem Garantiezins von aktuell 0,9 Prozent sowie einer Überschussbeteiligung zusammen. Für die neueren Versicherungen ohne Garantiezins stellt die Allianz erneut eine etwas höhere laufende Verzinsung von 2,9 Prozent in Aussicht.

Die Gesamtverzinsung für im kommenden Jahr auslaufende Verträge, die noch weitere Komponenten enthält, gibt die Allianz 3,4 Prozent für das klassische und 3,7 Prozent für das "Perspektive" genannte neuere Modell an. Auch diese Werte entsprechen denen von 2017. Die Zinsmarke 2018 auf dem Niveau des Vorjahres zu halten, sei ein starkes Signal für die Altersvorsorge, betonte Allianz-Vorstandschef Markus Faulhaber.

Hohe Zinsen galten jahrelang als Argument für die Lebensversicherung. Für die Versicherer können die hohen Werte in alten Verträgen jedoch zum Problem werden, weil sie diese Zinsen aktuell an den Kapitalmärkten kaum erwirtschaften können. Wer einen alten Vertrag mit einem höheren Garantiezins hat, dem ist die genannte Verzinsung sicher.