Zinedine Zidane: Gianluigi Buffon "hat so einen Abgang nicht verdient"

Mit seinem Platzverweis setzte Buffon im Rückspiel gegen Real ein Zeichen. Laut Zidane hat die Juve-Legende einen Abgang wie diesen nicht verdient.

Real Madrids Trainer Zinedine Zidane hat nach dem dramatischen Rückspiel im Viertelfinale der Champions League (1:3) gegen Juventus Turin über Gianluigi Buffons Platzverweis gesprochen. "So einen Abgang hat er nicht verdient", sagte Zidane. "Aber man kann es jetzt nicht mehr rückgängig machen", fügte er hinzu. Buffon bekam nach heftigen Protesten nach der Elfmeterentscheidung von Referee Michael Oliver zugunsten von Real in der 93. Minute die Rote Karte gezeigt.

Zidane muss wissen, wovon er redet, denn er hat in seinem letzten Duell ebenfalls einen spektakulären Abgang hingelegt: Im WM-Finale 2006 ließ sich der Franzose von Italiens Marco Materazzi provozieren. Daraufhin brannten dem ehemaligen Weltfußballer die Sicherungen durch, er verpasste dem Italiener einen Kopfstoß und wurde vom Schiedsrichter mit Rot vom Platz geschickt.

Zidane: "Er ist und bleibt großartig"

Nichtsdestotrotz ist für Zidane eines klar: "Was passiert ist, ändert nichts an seinen Leistungen und was er für den Fußball getan hat", erklärte der 45-Jährige. "Er ist und bleibt ein großartiger Spieler."

Die Spekulationen, wonach dies nun das letzte Spiel Buffons auf der großen Bühne gewesen sein soll, wollte Zidane nicht teilen. "Das war vielleicht gar nicht sein letztes Champions-League-Spiel", sagte der Real-Trainer und befeuerte damit das Gerücht, dass der italienische Keeper doch noch eine Saison dranhängen könnte.