Zinedine Zidane: "Ich bin nicht besser als Emery"

In dieser Saison treffen die beiden Vorjahres-Finalisten im Viertelfinale aufeinander. Zidane hätte sich aber einen anderen Gegner gewünscht.

Nachdem Real Madrid Paris Saint-Germain unter der Woche aus der Champions League geworfen hat, steht PSG-Coach Emery unter Druck. Dass Zidane offenbar der bessere Coach sei, weißt der Franzose entschieden zurück. "Ich bin also der bessere Taktiker? Das ist Blödsinn, für mich ist das reine Idiotie", so Zidane auf der Pressekonferenz vor dem anstehenden Spiel Madrids gegen SD Eibar (Sa. 13.00 im LIVE-TICKER).

"Aber ok, wir müssen das akzeptieren. In ein paar Wochen bin ich vielleicht der Idiot und der andere Coach, der das Spiel gewonnen hat, ist besser", konstatiert der ehemalige Weltfußballer.

Zidane: "Ich schaue nur auf mich"

Zidane ist bewusst, wie schnelllebig das Geschäft Fußball sein kann. Speziell da er vor einigen Wochen selbst, nach dürftigen Leistungen in der Liga, in das Kreuzfeuer der Medien geraten war. "Ich schaue nur auf mich, was ich tue und die Leidenschaft die ich hineinstecke", erklärt der Franzose.

Real Madrid hält also aktuell Kurs auf den Gewinn des dritten Champions-League-Titels in Folge. Allerdings liegt Zidanes Team momentan in der Liga nur auf Platz drei mit sieben Punkten Rückstand auf Stadtrivale Atletico und satte 15 Punkten hinter dem FC Barcelona.