Zillow-Aktie: -27,3 % seit Jahresanfang! Jetzt günstig kaufen?

·Lesedauer: 3 Min.
Immobilien Aroundtown Aktie
Immobilien Aroundtown Aktie

Die Zillow-Aktie (WKN: A14NX6) besitzt bislang kein sonderlich erfolgreiches Geschäftsjahr 2021. Wenn wir einen Blick auf den Chart riskieren, fällt auf: Noch zum Jahresstart notierten die Anteilsscheine auf einem Aktienkurs von 106 Euro und konnten zwischenzeitlich sogar auf 171 Euro innerhalb dieses Jahres klettern. Ein Kursniveau, von dem wir mit Blick auf die derzeitigen 77,07 Euro weit entfernt sind.

Aber ist die Zillow-Aktie damit eine günstige Kaufchance? Es gibt Chancen, es gibt Risiken. Und vielleicht eine Meinung, wenn wir mit unserem heutigen Artikel fertig sind. Natürlich riskieren wir einen Blick auf beide Sichtweisen, die überaus relevant sind.

Zillow-Aktie: Die Chance!

Die Zillow-Aktie könnte jedenfalls eine langfristig orientierte Chance sein. Das fängt bereits mit Blick auf den Markt und das langfristig orientierte Potenzial an. Bei dem Unternehmen geht es schließlich darum, den Markt der Immobiliendienstleistungen zu digitalisieren, zu vergünstigen und im Wesentlichen in die Weiten des WWW zu verschieben.

Das heißt: Es geht um digitale Besichtigungen. Aber auch um Lösungen, die Kaufabwicklung insgesamt zu digitalisieren. Insbesondere das iBuying-Segment ist außerdem ein großer Raum für weiteres Wachstum. Damit ist Zillow inzwischen dabei, Häuser direkt zu kaufen, aufzubereiten und teurer weiter zu verkaufen. Aber dazu gleich noch viel, viel mehr.

Derzeit ist die Zillow-Aktie mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von fast 23 Mrd. US-Dollar bewertet. Gemessen an einem zuletzt ausgewiesenen Quartalsumsatz von 1,3 Mrd. US-Dollar liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis gegenwärtig bei 4,4. Für ein Umsatzwachstum in Höhe von 70 % im Jahresvergleich könnte das ein vergleichsweise moderates Bewertungsmaß sein, der Trend in diesem Markt scheint zu stimmen. Mit einem Vierteljahresumsatz in Höhe von 1,3 Mrd. US-Dollar erkennen wir außerdem, dass viele Nutzer in den USA inzwischen auf diese Lösung setzen.

Im zweiten Quartal kam Zillow außerdem auf ein Nettoergebnis in Höhe von 9,6 Mio. US-Dollar. Wohingegen der Wert für das erste Halbjahr bei über 61 Mio. US-Dollar gelegen hat. Damit könnte das Unternehmen inzwischen profitabel werden.

Das Risiko bei der Wachstumsaktie

Die Zillow-Aktie besitzt jedoch auch gewisse Risiken. Zum einen ist Profitabilität ein Thema, trotz des Ausweisens eines Nettoergebnisses. Insbesondere der Markteintritt in das iBuying-Segment verspricht zwar jede Menge Umsatzwachstum. Aber auch viel Aufwand. Das könnte bedeuten, dass höhere Margen hier trotz hohem Kapitaleinsatz nur schwierig möglich sind.

Aber auch andere, zyklische Faktoren sind bei dieser Wachstumschance relevant. Ein nachlassendes Momentum im Immobilienmarkt könnte das Wachstum deutlich verlangsamen. Ob es bald dazu kommt? Eine andere Frage. Sowie auch, ob die Chance selbst in einem nachlassenden Markt den Digitalisierungstrend weiter ausreizen kann.

Grundsätzlich glaube ich daher mit Blick auf die Zillow-Aktie: Es ist jede Menge Potenzial vorhanden. Aber auch die Risiken sind für Investoren nicht zu unterschätzen. Zu welcher Seite du tendierst, ist im Endeffekt deine finale Entscheidung.

Der Artikel Zillow-Aktie: -27,3 % seit Jahresanfang! Jetzt günstig kaufen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Zillow. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zillow (A- & C-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.