Ziel 1 Million Euro? Einfach 250.000 Euro in diese 5 Aktien stecken und 10 Jahre warten

·Lesedauer: 6 Min.
Reicher Mann hält Geldsäcke Millionär Dividende
Reicher Mann hält Geldsäcke Millionär Dividende

Wichtigste Punkte vorab:

  • Wer seine Anlagephilosophie über lange Zeiträume hinweg konsequent umsetzt, kann enormen Wohlstand erwirtschaften.

  • Diese fünf vielseitigen Aktien bieten alles, was man braucht, um sein Geld in den nächsten zehn Jahren zu vervierfachen.

Ganz gleich ob Anfänger oder Experte, es gibt eine universelle Lektion, die der Aktienmarkt immer bereit ist zu vermitteln: Geduld zahlt sich aus.

Obwohl der S&P 500 in den letzten 71 Jahren 38 zweistellige Rückgänge verzeichnete, wurde jeder einzelne dieser Rückgänge schließlich durch eine Hausse wieder wettgemacht. Wer also großartige Unternehmen kauft und ihnen über viele Jahre, wenn nicht sogar über ein Jahrzehnt (oder länger) treu bleibt, steigert die Aussichten auf echten Wohlstand.

Will man etwa Millionär werden, kann man dies durchaus an der Börse schaffen. Wer 250.000 Euro in die folgenden fünf Aktien investiert und zehn Jahre wartet, könnte schließlich 1 Mio. Euro raushaben, wenn nicht sogar mehr.

Teladoc Health

Innovative Aktien aus dem Gesundheitswesen sind oft eine gute Investition. Das führende Telemedizinunternehmen Teladoc Health (WKN: A14VPK) ist das perfekte Beispiel für nachhaltige Innovation.

Obwohl einige Leute davor warnen, dass sich das Wachstum von Teladoc nach der Pandemie verlangsamt, ist das Unternehmen bereits vor Corona enorm gewachsen. So verzeichnete Teladoc beispielsweise in den sechs Jahren vor der Pandemie ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 74 %. Das ist kein Zufall. Es liegt daran, dass sich die Gesundheitssysteme darauf einstellen, Telemedizin mit anzubieten.

Das Schöne an Telemedizin ist, dass sie für die gesamte Behandlungskette ein Gewinn ist. Sie ist bequemer für die Patienten und kann für Ärzte, die chronisch kranke Patienten im Auge behalten müssen, von großem Nutzen sein. Das Endergebnis dürften bessere Ergebnisse für die Patienten sein, was wiederum bedeutet, dass den Versicherern weniger Geld aus der Tasche gezogen wird.

Zu Teladoc Health gehört auch Livongo Health, das man vor einem Jahr übernommen hat. Livongo nutzt künstliche Intelligenz (KI), um den Abonnenten Tipps für ein gesünderes Leben zu geben. Da Livongo mit seinen Diensten einen erheblichen Teil der erwachsenen US-Bevölkerung anspricht, hat Teladoc große Chancen auf die Disruption des Gesundheitsmarkts.

The Original Bark Company

Wer 250.000 Euro investieren kann, könnte den Betrag auch in den auf Hunde spezialisierten Produkt- und Dienstleistungsanbieter The Original Bark Company (WKN: A3CRTZ) investieren.

Auch wenn die Haustierbranche kein anhaltendes zweistelliges Umsatzwachstum erzielt wie Tech-Unternehmen, so ist sie doch mit Abstand eine der rezessionsresistentesten Branchen der Welt. Die Ausgaben für Haustiere sind in den USA seit mindestens einem Vierteljahrhundert im Jahresvergleich nicht mehr zurückgegangen. Der Anteil der US-Haushalte, die ein Haustier besitzen, ist von 56 % im Jahr 1988 auf 70 % gestiegen. Das geht aus einer Umfrage der American Pet Products Association für 2021 bis 2022 hervor.

Die Menschen sind bereit, viel Geld auszugeben, um das Glück und die Gesundheit ihres Haustieres sicherzustellen. Das zeigen auch die Abonnentendaten von Bark. Bis Ende September hatte das Unternehmen fast 2,1 Millionen Abonnenten. Das Tolle an diesem Betriebsmodell ist, dass 89 % der Einnahmen im letzten Quartal aus Online-Abonnements stammten. Das bedeutet weniger Gemeinkosten, generell hohe Margen (Bruttomarge von 58,2 %) und einen vorhersehbaren Cashflow.

Bark setzt auch auf Innovation, um das Umsatzwachstum voranzutreiben. Die Einführung von Bark Home und Bark Eats im Jahr 2020 soll dazu beitragen, den Zusatzumsatz zu steigern und die Kundentreue zu erhöhen.

Ping Identity Holdings

Wenn wachstumsstarke Tech-Aktien eher das Interesse wecken, könnte das Cybersicherheitsunternehmen Ping Identity (WKN: A2PQ5E) eine Möglichkeit sein, um aus einer Investition von 250.000 Euro in den nächsten zehn Jahren 1 Mio. Euro zu machen.

Das Fantastische an der Cybersicherheit ist, dass sie sich zu einer grundlegenden Dienstleistung entwickelt hat. Hacker und Bots kennen keinen Urlaub. Es wird erwartet, dass sich Unternehmen jeder Größe auf Drittanbieter wie Ping stützen, wenn sie ihre Daten in die Cloud verlagern.

Wie der Name schon sagt, unterstützt Ping Identity Unternehmen mit Lösungen zur Identitätsüberprüfung. Genauer gesagt wird seine cloudbasierte Intelligenzplattform als zusätzliche Schutzschicht für Sicherheitslösungen vor Ort eingesetzt. Cloudbasierte Cybersicherheitslösungen, die KI einsetzen, können schneller auf potenzielle Bedrohungen reagieren und sind oft kostengünstiger als lokale Sicherheitsprodukte.

Der wohl aufregendste Trend für Ping sind die wachsenden Software-as-a-Service (SaaS)-Umsätze. Obwohl das Unternehmen mit befristeten Abonnements gut gefahren ist, wird SaaS die Kundentreue verbessern und die ohnehin schon saftige Bruttomarge von 84 % für Abonnements weiter steigern.

Planet 13 Holdings

Marihuana-Aktien sind eine weitere Quelle für ein starkes erwartetes Umsatzwachstum im kommenden Jahrzehnt. Der US-Multistate-Operator (MSO) Planet 13 Holdings (WKN: A2JPJ2) ist eine Aktie, die über alle notwendigen Mittel verfügt, um für geduldige Investoren aus 250.000 Euro am Ende 1 Mio. Euro zu machen.

Das Erste, was man über US-Cannabisaktien wissen muss, ist, dass sie zum Wachstum keine Legalisierung auf US-Bundesebene brauchen. MSOs haben eine gute Wachstumsperspektive, da 36 US-Bundesstaaten Cannabis bereits in irgendeiner Form legalisiert haben.

Was Planet 13 zu einer so schlauen Investition macht, ist seine Differenzierung. Die Einzelhandelsgeschäfte von Planet 13 konzentrieren sich auf das Erlebnis ebenso wie auf den Verkauf. Der SuperStore des Unternehmens in Las Vegas erstreckt sich über 112.000 Quadratmeter und verfügt über ein Restaurant, ein Veranstaltungszentrum und eine Produktionsstraße, die sich besichtigen lässt. Der kürzlich eröffnete Orange County SuperStore in Kalifornien hat eine Fläche von 55.000 Quadratmetern. Mit seiner unvergleichlichen Auswahl hatte Planet 13 wenig Mühe, Einheimische und Touristen zu umwerben.

Der Schlüssel zu einer Vervierfachung des Umsatzes von Planet 13 bis 2031 liegt darin, den Erfolg in neuen Märkten zu wiederholen. Die Geschäftsleitung hat bereits Chicago, Miami und Orlando als nächste Anlaufstellen für diesen erlebnisorientierten MSO auserkoren. Da das Unternehmen bald wiederkehrende Rentabilität feiert, dürfte es keine Probleme haben, sich in diesem Jahrzehnt zu behaupten.

Pinterest

Ein fünftes und letztes Unternehmen, das eine Investition von 250.000 Euro vervierfachen könnte, ist die Social-Media-Plattform Pinterest (WKN: A2PGMG).

In den letzten beiden Quartalen wurde viel Aufhebens um die sinkende Zahl der monatlich aktiven Nutzer (MAU) von Pinterest gemacht. Seit dem Höchststand von 478 Millionen Ende März sind die MAUs von Pinterest bis Ende September auf 444 Millionen gesunken. Das mag besorgniserregend klingen, ist aber eine zu erwartende Reaktion, da die Impfraten steigen und die Menschen wieder zu einem gewissen Maß an Normalität zurückkehren. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren betrachtet, zeigt das MAU-Wachstum von Pinterest immer noch nach oben.

Viel wichtiger ist jedoch, dass die Werbekunden bereit sind, mehr zu zahlen, um die 444 Millionen MAUs von Pinterest zu erreichen. Obwohl die MAUs im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr nur um 1 % stiegen, kletterte der globale durchschnittliche Umsatz pro Nutzer (ARPU) und der internationale ARPU um 37 % bzw. 81 % nach oben. Die Fähigkeit, die Plattform zu monetarisieren, hat mehr Einfluss auf den Erfolg des Unternehmens als die reinen Nutzerzahlen.

Außerdem bietet keine andere Social-Media-Plattform auf der Welt ein geeigneteres Publikum für Händler als Pinterest. Da die Nutzer bereitwillig die Dinge, Orte und Dienstleistungen teilen, die sie interessieren, ist es für Pinterest ein Leichtes, seine MAUs mit Händlern in Verbindung zu bringen. Bis zum Ende des Jahrzehnts könnte Pinterest zu einer wichtigen E-Commerce-Plattform werden.

Der Artikel Ziel 1 Million Euro? Einfach 250.000 Euro in diese 5 Aktien stecken und 10 Jahre warten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Sean Williams besitzt Aktien von Pinterest, Teladoc Health und The Original BARK Company. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Ping Identity Holding Corp, Pinterest, Planet 13 Holdings Inc. und Teladoc Health. Dieser Artikel erschien am 14.11.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.