Zidane: "Ich würde Real morgen verlassen, wenn..."

Zinedine Zidane steht bei Real Madrid derzeit massiv in der Kritik

Zinedine Zidane geht aktuell durch seine schwerste Krise in seiner Zeit als Cheftrainer bei Real Madrid.

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Valencia sprach der Trainer, dem derzeit massive öffentliche Kritik entgegenschlägt, sogar über einen Abschied: "Ich würde Real morgen verlassen, wenn ich das Gefühl hätte, dass meine Message bei den Spielern nicht mehr ankommt", so der Weltmeister.

Im Fußball gebe es gute und schlechte Momente, aber er habe "die unbedingte Gier, die Situation zu ändern", so der 45-Jährig weiter. "Ich fühle mich stark, wenn das nicht so wäre, hätten wir ein Problem", so Zidane, der zuletzt seinen Vertrag bis 2020 verlängerte.

Auch wenn die Königlichen mit Paris Saint-Germain ein Hammerlos in der Champions League bekamen, will Zidane den Titel noch nicht abschreiben: "Wir sind stark genug, den Titel zu holen. Ich setze alles daran und glaube auch daran", so Zidane.

Seine Zukunft ließ der Trainer aber dennoch offen: "Ich denke von Tag zu Tag. Das habe ich aber auch schon gesagt, als es gut lief. Ich kann auch einen Vertrag über zehn Jahre unterschreiben, aber das bringt nichts. Was im Juni passiert, werden wir sehen."