Zette System: Edel-Arcade im Ghettoblaster-Design

Ji-Hun Kim


(Love Hultèn)

Der schwedische Künstler Love Hultèn war schon immer ein Fan von besonderen Arcade-Geräten. Vor einigen Jahren brachte er schon eine edle Steampunk-Maschine heraus. Nun gibt es dieses Device mit dem Namen Zette System. Es ist streng auf 25 Stück limitiert und kommt in zwei Ausführungen. Einmal mit Joypads und einmal mit Arcade-Joysticks. Die Preise starten bei 1.900 Euro für die Pad-Version. Die Joystick-Variante kostet ganze 2.400 Euro. Baut man den Ghettoblaster einmal auseinander erscheinen zwei Controller und ein kompakter Beamer, mit denen Street Fighter II, Pac Man, Golden Axe und viele andere Klassiker der Gaminggeschichte gespielt werden können. Man kann Retro-Games billiger spielen, keine Frage. So gut sieht das Ganze dann aber bestimmt nicht aus. Ein tolles Design und ein tolles Produkt, das aus feinem Holz geschnitzt ist. Ausgeliefert wird ab November. Vorbestellungen werden bereits entgegengenommen. Träumen wird man ja noch dürfen.



Love Hultèn