Zendaya: "Ich versuche täglich, ein besserer Mensch zu sein"

Rachel Kasuch
·Lesedauer: 2 Min.
"Euphoria" handelt von der 17-jährigen, schwer drogenabhängigen Highschool-Schülerin Rue Bennett (Zendaya). 
 (Bild: Sky/Home Box Office, Inc)
"Euphoria" handelt von der 17-jährigen, schwer drogenabhängigen Highschool-Schülerin Rue Bennett (Zendaya). (Bild: Sky/Home Box Office, Inc)

Vom Disney-Kinderstar zur Emmy-Preisträgerin: Die Karriere der 24-jährigen Zendaya ist beeindruckend. Pünktlich zum deutschen Start ihrer Erfolgsserie "Euphoria" auf Sky Atlantic sprach die Schauspielerin nun in einem Interview darüber, wieso sie versucht, sich nicht mit anderen zu vergleichen.

Sie ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der heutigen Zeit: Zendaya bricht nicht nur als Sängerin Rekorde. Sie war in den vergangenen Jahren auch in Kassenschlagern wie "Spider-Man" und "Greatest Showman" zu sehen. Eine ihrer eindrucksvollsten Rollen? Im US-Teen-Drama "Euphoria" (deutsche Fassung ab 7. März auf Sky Atlantic) schlüpft die 24-Jährige in die Rolle der 17-jährigen Rue, die unter unzähligen mentalen Krankheiten leidet und versucht, ihre inneren Kämpfe mit Drogen zum Schweigen zu bringen. Eine herausragende Performance, für die Zendaya zurecht mit einem "Emmy"-Award als "Beste Hauptdarstellerin" ausgezeichnet wurde.

Während sie in der Serie eine gebrechliche Teenagerin spielt, scheint Zendaya im wahren Leben alles unter Kontrolle zu haben - sowohl in ihrem Privat- als auch in ihrem Berufsleben. Die Schauspielerin gab jedoch jetzt im Interview mit der Agentur teleschau nachdenklich zu: "Ich versuche selbst jeden Tag herauszufinden, wodurch man selbstbewusster wird." Zendaya ergänzte: "Ich glaube, einer der Tricks - zumindest für mich - ist, sich nicht mit anderen zu vergleichen. Es klingt nach einem üblen Klischee, aber ich finde es extrem wichtig."

Seit Rues (Zendaya) Vater an Krebs starb, versucht die Schülerin, sich mit Drogen von ihren psychischen Problemen abzulenken. Für ihre Rolle in "Euphoria" erhielt Zendaya den Emmy als beste Hauptdarstellerin. (Bild: Sky/Home Box Office, Inc)
Seit Rues (Zendaya) Vater an Krebs starb, versucht die Schülerin, sich mit Drogen von ihren psychischen Problemen abzulenken. Für ihre Rolle in "Euphoria" erhielt Zendaya den Emmy als beste Hauptdarstellerin. (Bild: Sky/Home Box Office, Inc)

"Jeder Lebensweg ist besonders"

"Es passiert so oft, dass wir das Leben oder den Karriereweg von anderen Menschen sehen und dann gewisse Vorstellungen und Erwartungen haben, die wir versuchen, für uns selbst zu erfüllen", erklärte die Schauspielerin. "Stattdessen sollten wir uns in unserem eigenen Kontext sehen - wir müssen unser eigenes Leben und unsere Erfolge betrachten, statt uns mit anderen zu vergleichen." Dabei sei es laut der 24-Jährigen ganz normal, dass manche Dinge anderen besser gelingen als einem selbst. Nicht schlimm, findet Zendaya: "Aber das bedeutet, dass diese Dinge nicht für dein Leben bestimmt waren. Jeder Lebensweg ist besonders, und wir müssen alle unsere eigene Bestimmung finden."

Abschließend gab das Multitalent einen wertvollen Tipp: "Wenn ich versuche, mich als Künstlerin weiterzuentwickeln, sehe ich mir immer die letzten Projekte an, die ich fertiggestellt habe. Ich versuche täglich, ein besserer Mensch zu sein. Wenn du an dir selbst arbeitest und stets versuchst, eine bessere Version deiner selbst zu sein, dann wirst du ein viel glücklicheres Leben führen. Ich versuche, diesen Vorsatz jeden Tag in die Tat umzusetzen."

Sky präsentiert die erste Staffel der HBO-Serie "Euphoria" am Sonntag, 7. März, ab 11.10 Uhr, in einer Marathon-Programmierung auf Sky Atlantic. Alle acht Episoden sind hintereinander zu sehen, sowie ab 20.15 Uhr die beiden Sonder-Episoden, die Showrunner Sam Levinson kreierte und produzierte, da wegen der Corona-Pandemie die Dreharbeiten zur zweiten Staffel verschoben werden mussten. Alle Episoden stehen gleichzeitig auch auf Sky Ticket sowie über Sky Q auf Abruf zur Verfügung.

Im Interview erklärte die 24-jährige Zendaya nun, wie sie an sich selbst arbeitet: "Wenn ich versuche, mich als Künstlerin weiterzuentwickeln, sehe ich mir immer die letzten Projekte an, die ich fertiggestellt habe. Ich versuche täglich, ein besserer Mensch zu sein." (Bild: 2020 Getty Images/Steven Ferdman)
Im Interview erklärte die 24-jährige Zendaya nun, wie sie an sich selbst arbeitet: "Wenn ich versuche, mich als Künstlerin weiterzuentwickeln, sehe ich mir immer die letzten Projekte an, die ich fertiggestellt habe. Ich versuche täglich, ein besserer Mensch zu sein." (Bild: 2020 Getty Images/Steven Ferdman)