Zeman oder Drahos? Präsidenten-Stichwahl in Tschechien

In Tschechien hat an diesem Freitag die Präsidenten-Stichwahl begonnen. Laut Umfragen kann es eine knappe Entscheidung zwischen dem Zuwanderungsgegner und Amtsinhaber Milos Zeman (73) und seinem liberalen Herausforderer Jiri Drahos (68) geben.

Der Politikneuling und Chemieprofessor Drahos gilt als EU-freundlich und westorientiert. Sein pro-russischer Kontrahent Zeman hatte im ersten Wahlgang vor zwei Wochen rund 39 Prozent der Stimmen geholt. Drahos bekam etwa 27 Prozent und danach die Unterstützung von fünf unterlegenen Kandidaten.

Die Wahllokale haben am Freitag um 14.00 Uhr geöffnet. Bereits am Abend gab es eine gute Beteilungung unter den knapp 8,4 Millionen Stimmberechtigten.

Am Samstag, dem zweiten Tag der Stichwahl, kann bis zum frühen Nachmittag gewählt werden. Hochrechnungen gibt es keine. Das Ergebnis sollte dann Stunden später bekannt gegeben werden.