Zeitplan: Biathleten und Kombinierer greifen nach Gold

Eric Frenzel kämpft bei den Kombinierern um Gold

Fast 3000 Athleten kämpfen vom 9. bis 25. Februar bei den Olympischen Spielen im südkoreanischen Pyeongchang um Medaillen (täglich im LIVETICKER).

In 15 Sportarten fallen an den 16 Wettkampftagen mehr als 100 Entscheidungen in insgesamt zwölf Sportstätten.

Da die Zeitverschiebung von Südkorea nach Deutschland acht Stunden beträgt, finden die Wettkämpfe in der Nacht oder am Vormittag deutscher Zeit statt. Für die Wintersportfans heißt es also: Früh aufstehen!

Der Dienstag bietet aus deutscher Sicht ein großes Paket an Medaillenchancen. Sowohl in der Mixed Staffel beim Biathlon als auch in der Nordischen Kombination greifen die deutschen Athleten nach Gold.

Doppel-Goldgewinnerin Laura Dahlmeier wird bei der Staffel antreten. Die 24-Jährige klagte zuletzt darüber, dass ihr Akku nicht ganz voll sei.

Das deutsche Team bei der Nordischen Kombination bleibt derweil unverändert. Bundestrainer Hermann Weinbuch lässt Olympiasieger Eric Frenzel am Dienstag, Vinzenz Geiger, Fabian Rießle und Johannes Rydzek starten.

Björn Kircheisen, der vier Olympia- und zwölf WM-Medaillen gewonnen hat, ist erneut nur Zuschauer.

Weitere Entscheidungen stehen am Dienstag im Eiskunstlauf, im Freestyle-Skiing und im Shorttrack an.

Der Zeitplan der Medaillenentscheidungen - aufgeschlüsselt nach Tagen:

Zeitplan des Olympischen Eishockey-Turniers

Zeitplan der Olympischen Biathlon-Wettbewerbe

Der Medaillenspiegel

Dienstag, 20. Februar 2018:

02.00 Uhr (Ortszeit: 10.00 Uhr): Eiskunstlauf, Eistanz - Gold: Tessa Virtue/Scott Moir (Kanada), Silber: Gabriella Papadakis/Guillaume Cizeron (Frankreich), Bronze: Maia Shibutani/Alex Shibutani (USA)

02.30 Uhr (Ortszeit: 10.30 Uhr): Freestyle-Skiing, Halfpipe Damen - Gold: Cassie Sharpe (Kanada), Silber: Marie Martinod (Frankreich), Bronze: Brita Sigourney (USA)

11.00 Uhr (Ortszeit: 19.00 Uhr): Shorttrack, 3000 m Staffel Damen

11.00 Uhr (Ortszeit: 19.00 Uhr): Nordische Kombination, Großschanze Einzel Herren

12.15 Uhr (Ortszeit: 20.15 Uhr): Biathlon, Mixed Staffel

13.10 Uhr (Ortszeit: 21.10 Uhr): Eishockey, Playoffs ums Viertelfinale, Deutschland - Schweiz

Mittwoch, 21. Februar 2018:

03.00 Uhr (Ortszeit: 11.00 Uhr): Ski Alpin, Abfahrt Damen

03.30 Uhr (Ortszeit: 11.30 Uhr): Freestyle-Skiing, Skicross Herren

08.40 Uhr (Ortszeit: 16.40 Uhr): Eishockey, Spiel um Platz 3 Damen

09.00 Uhr (Ortszeit: 17.00 Uhr): Langlauf, Team Sprint Freistil Herren und Damen

12.00 Uhr (Ortszeit: 20.00 Uhr): Eisschnelllauf, Teamverfolgung Herren und Damen

12.40 Uhr (Ortszeit: 20.40 Uhr): Bob, 2-Sitzer Damen 3. und 4. Lauf

Donnerstag, 22. Februar 2018:

01.30 Uhr (Ortszeit: 09.30 Uhr): Snowboard, Big Air Finale Damen

02.15 Uhr (Ortszeit: 10.15 Uhr): Ski Alpin, Slalom Herren, 1. Durchgang

03.00 Uhr (Ortszeit: 11.00 Uhr): Ski Alpin, Alpine Kombination Damen, Abfahrt

03.30 Uhr (Ortszeit: 11.30 Uhr): Freestyle-Skiing, Halfpipe Herren

05.10 Uhr (Ortszeit: 13.10 Uhr): Eishockey, Finale Damen

05.45 Uhr (Ortszeit: 13.45 Uhr): Ski Alpin, Slalom Herren, 2. Durchgang

07.00 Uhr (Ortszeit: 15.00 Uhr): Ski Alpin, Alpine Kombination Damen, Slalom

08.30 Uhr (Ortszeit: 16.30 Uhr): Nordische Kombination, Großschanze Team Herren

11.00 Uhr (Ortszeit: 19.00 Uhr): Shorttrack, 500 m Herren, 5000 m Staffel Herren und 1000 m Damen

12.15 Uhr (Ortszeit: 20.15 Uhr): Biathlon, Staffel Damen 4 x 6 km

Freitag, 23. Februar 2018:

02.00 Uhr (Ortszeit: 10.00 Uhr): Eiskunstlauf, Einzel Damen

03.30 Uhr (Ortszeit: 11.30 Uhr): Freestyle-Skiing, Skicross Herren

07.35 Uhr (Ortszeit: 15.35 Uhr): Curling, Spiel um Platz 3 Herren

11.00 Uhr (Ortszeit: 19.00 Uhr): Eisschnelllauf, 1000 m Herren

12.15 Uhr (Ortszeit: 20.15 Uhr): Biathlon, Staffel Herren 4 x 7,5 km

Samstag, 24. Februar 2018:

02.00 Uhr (Ortszeit: 10.00 Uhr): Snowboard, Big Air Finale Herren

03.00 Uhr (Ortszeit: 11.00 Uhr): Ski Alpin, Team-Event

04.00 Uhr (Ortszeit: 12.00 Uhr): Snowboard, Parallel Riesenslalom Herren und Damen

06.00 Uhr (Ortszeit: 14.00 Uhr): Langlauf, Massenstart Herren klassisch 50 km

07.35 Uhr (Ortszeit: 15.35 Uhr): Curling, Finale Herren

12.00 Uhr (Ortszeit: 20.00 Uhr): Eisschnelllauf, Massenstart Herren und Damen

12.05 Uhr (Ortszeit: 20.05 Uhr): Curling, Spiel um Platz 3 Damen

13.10 Uhr (Ortszeit: 21.10 Uhr): Eishockey, Spiel um Platz 3 Herren

Sonntag, 25. Februar 2018:

01.05 Uhr (Ortszeit: 09.05 Uhr): Curling, Finale Damen

01.30 Uhr (Ortszeit: 09.30 Uhr): Bob, 4-Sitzer Herren 3. und 4. Lauf

05.10 Uhr (Ortszeit: 13.10 Uhr): Eishockey, Finale Herren

07.15 Uhr (Ortszeit: 15.15 Uhr): Langlauf, Massenstart Damen klassisch 30 km

12.00 Uhr (Ortszeit: 20.00 Uhr): Schlussfeier

Diese Medaillen-Entscheidungen sind bereits gefallen:

Montag, 19. Februar 2018:

Eisschnelllauf, 500 m Herren - Gold: Havard Lorentzen (Norwegen), Silber: Cha Min Kyu (Südkorea), Bronze: Gao Tingyu (China)

Bob, 2-Sitzer Herren - Gold: Francesco Friedrich und Thorsten Margis und Justin Kripps und Alexander Kopacz (Kanada), Bronze: Oskars Melbardis und Janis Strenga (Lettland)

Skispringen, Großschanze Team Herren - Gold: Norwegen; Silber: Deutschland (Karl Geiger, Stephan Leyhe, Richard Freitag, Andreas Wellinger); Bronze: Polen

Sonntag, 18. Februar 2018:

Eishockey, Herren - Deutschland - Norwegen 2:1 n.P (Deutschland spielt in den Playoffs gegen die Schweiz um das Viertelfinale)

Frestyle-Skiing, Slopestyle Herren - Gold: Oystein Braaten (Norwegen), Silber: Nicholas Goepper (USA), Bronze: Alex Beaulieu-Marchand (Kanada)

Ski Alpin, Riesenslalom Herren - Gold: Marcel Hirscher (Österreich), Silber: Henrik Kristoffersen (Norwegen), Bronze: Alexis Pinturault (Frankreich)  

Langlauf, Staffel Herren Klassisch/Freistil 4 x 10 km - Gold: Norwegen (Tönseth, Sundby, Krüger, Kläbo), Silber: OAR (Larkow, Bolschunow, Tscherwotkin, Spizow), Bronze: Frankreich (Gaillard, Manificat, Parisse, Backscheider)

Freestyle-Skiing, Sprungschanze Herren - Gold: Alexander Abramenko (Ukraine), Silber: Jia Zongyang (China), Bronze: Ilja Burow (OAR)

Eisschnelllauf, 500 m Damen - Gold: Nao Kodaira (Japan), Silber: Sang-Hwa Lee (Korea), Bronze: Karolina Erbanova (Tschechien)

Biathlon, Massenstart Herren 15 km - Gold: Martin Fourcade (Frankreich), Silber: Simon Schempp, Bronze: Emil Hegle Svendsen (Norwegen) 

Samstag, 17. Februar 2018:

Eiskunstlauf, Einzel Herren - Gold: Yuzuru Hanyu (JPN), Silber: Shoma Uno (JPN) 306,90, Bronze: Javier Fernandez (ESP)

Ski Alpin, Super-G Damen - Ester Ledecka (CZE), Silber: Anna Veith (AUT), Bronze: Tina Weirather (LIE)

Freestyle-Skiing, Slopestyle Damen - Gold: Sarah Höfflin (SUI), Silber: Mathilde Gremaud (SUI), Bronze: Isabel Atkin (GBR)

Langlauf, Staffel Damen Klassisch/Freistil 4 x 5 km -  Gold: Norwegen (Östberg, Jacobsen, Haga, Björgen), Silber: Schweden (Haag, Kalla, Andersson, Nilsson), Bronze: OAR (Nepryajewa, Belorukowa, Sedowa, Netschajewskaja)

Shorttrack, 1000 m Herren - Gold: Samuel Girard (Kanada), Silber: John-Henry Krueger (USA), Bronze: Seo Yira (Südkorea) 
1500 m Damen - Gold: Choi Minjeong (Südkorea), Silber: Li Jinyu (China), Bronze: Kim Boutin (Kanada)

Biathlon, Massenstart Damen 12,5 km -  Gold: Anastasiya Kuzmina (Slowakei), Silber: Darja Domratschewa (Weißrussland), Bronze: Tiril Eckhoff (Norwegen)

Skeleton, Damen - Gold: Lizzy Yarnold (Großbritannien), Silber: Jacqueline Lölling, Bronze: Laura Deas (Großbritannien)

Skispringen, Großschanze Herren - Gold: Kamil Stoch (Polen), Silber: Andreas Wellinger, Bronze: Robert Johannson (Norwegen)

Freitag, 16. Februar 2018:

Skeleton, Herren - Gold: Yun Sung Bin (Südkorea), Silber: Nikita Tregubow (Olympischer Athlet aus Russland), Bronze: Dominic Parsons (Großbritannien)

Super-G Herren - Gold: Matthias Mayer (Österreich), Silber: Beat Feuz (Schweiz), Bronze: Kjetil Jansrud (Norwegen)

Snowboard Cross Damen - Gold: Michaela Moioli (Italien), Silber: Julia Perreira de Sousa Mabileau (Frankreich), Bronze: Eva Samkova (Tschechien)

Ski Alpin, Slalom Damen - Gold: Frida Hansdotter (Schweden), Silber: Wendy Holdener (Schweiz), Bronze: Katharina Gallhuber (Österreich)

Langlauf, Freistil Herren 15 km - Gold: Dario Cologna (Schweiz), Silber: Simen Hegstad Krüger (Norwegen), Bronze: Denis Spitsow (Olympischer Athlet aus Russland)

Freestyle-Skiing, Sprungschanze Damen - Gold: Hanna Huskowa (Weißrussland), Silber: Zhang Xin (China), Bronze: Kong Fanyu (China)

Eisschnelllauf, 5000 m Damen - Gold: Esmee Visser (Niederlande), Silber: Martina Sablikova (Tschechien), Bronze: Natalia Woronina (Olympische Athletin aus Russland)

Eishockey, Gruppe C, Schweden - Deutschland 1:0

Donnerstag, 15. Februar 2018:

Eiskunstlauf, Paarlauf - Gold: Aljona Savchenko/Bruno Massot, Silber: Sui Wenjing/Han Cong (China), Bronze: Meagan Duhamel/Eric Radford (Kanada)

Snowboard Cross Herren - Gold: Pierre Vaultier (Frankreich), Silber: Jarryd Hughes (Australien), Bronze: Regino Hernandez (Spanien)

Ski Alpin, Abfahrt Herren - Gold: Aksel Lund Svindal (Norwegen), Silber: Kjetil Jansrud (Norwegen), Bronze: Beat Feuz (Schweiz)

Ski Alpin, Riesenslalom Damen, 2. Durchgang - Gold: Mikaela Shiffrin (USA), Silber: Ragnhild Mowinckel (Norwegen), Bronze: Federica Brignone (Italien)

Langlauf, Freistil Damen 10 km - Gold: Ragnhild Haga (Norwegen), Silber: Charlotte Kalla (Schweden), Bronze: Marit Björgen (Norwegen) und Krista Pärmäkoski (Finnland)

Biathlon, Einzel Damen 15 km - Gold: Hanna Öberg (Schweden), Silber: Anastasiya Kuzmina (Slowakei), Bronze: Laura Dahlmeier

Biathlon, Einzel Herren 20 km - Gold: Johannes Thingnes Bö (NOR), Silber: Jakov Fak (Slowenien), Bronze: Dominik Landertinger (AUT)

Eisschnelllauf, 10000 m Herren - Gold: Ted-Jan Bloemen (CAN), Silber: Jorrit Bergsma (NED), Bronze: Nicola Tumolero (ITA)

Rodeln, Teamstaffel - Gold: Deutschland, Silber: Kanada, Bronze: Österreich

Mittwoch, 14. Februar 2018:

Snowboard, Halfpipe Herren - Gold: Shaun White (USA), Silber: Ayumu Hirano (Japan), Bronze: Scotty James (Australien)

Ski Alpin, Slalom Damen - VERSCHOBEN AUF FREITAG, 16. FEBRUAR 

Nordische Kombination, Normalschanze Herren - Gold: Eric Frenzel (GER), Silber: Akito Watabe (JAP), Bronze: Lukas Klapfer (AUT)

Eisschnelllauf, 1000 m Damen - Gold: Jorien ter Mors (NED), Silber: Nao Kodaira (JAP), Bronze: Miho Takagi (JAP),

Biathlon, Einzel Damen 15 km - VERSCHOBEN AUF DONNERSTAG, 17. FEBRUAR

12.20 Uhr (Ortszeit: 20.20 Uhr): Rodeln, Doppelsitzer Herren - Gold: Tobias Wendl/Tobias Arlt, Silber: Peter Penz/Georg Fischler, Bronze: Toni Eggert/Sascha Benecken

Dienstag, 13. Februar 2018:

Snowboard, Halfpipe Damen - Gold: Chloe Kim (USA), Silber: Liu Jiayu (CHN), Bronze: Arielle Gold (USA)

Ski Alpin, Alpine Kombination Herren, Slalom - Gold: Marcel Hirscher (AUT), Silber: Alexis Pinturault (FRA), Bronze: Victor Muffat-Jeandet (FRA)

Eisschnelllauf, 1500 m Herren - Gold: Kjeld Nuis (NED), Silber: Patrick Roest (NED), Bronze: Kim Min Seok (KOR)

Curling, Mixed Doppel - Gold: Kanada, Silber: Schweiz, Bronze: Olympische Athleten aus Russland

Rodeln, Einzel Damen - Gold: Natalie Geisenberger (GER)Silber: Dajana Eitberger (GER), Bronze: Alex Gough (CAN)

Shorttrack, 500 m Frauen - Gold: Arianna Fontana (ITA), Silber: Yara van Kerkhof (NED), Bronze: Kim Boutin (CAN)

Langlauf, Klassischer Sprint Damen - Gold: Stina Nilsson (SWE), Silber: Maiken Caspersen Falla (NOR), Bronze: Yulia Belorukova (OAR)

Langlauf, Klassischer Sprint Herren- Gold: Johannes Hösflot Kläbo (NOR), Silber: Federico Pellegrino (ITA), Bronze: Alexander Bolschunow (OAR)

Montag, 12. Februar 2018:

Snowboard, Slopestyle Damen - Gold: Jamie Anderson (USA), Silber: Laurie Blouin (Kanada), Bronze: Enni Rukajärvi (FIN)

Eiskunstlauf, Team-Event - Gold: Kanada, Silber: Olympische Athleten aus Russland, Bronze: USA

Ski Alpin, Riesenslalom Damen, 1. Durchgang - ABGESAGT

Ski Alpin, Riesenslalom Damen, 2. Durchgang - ABGESAGT

Biathlon, Verfolgung Damen 10 km - Gold: Laura Dahlmeier (GER), Silber: Anastasiya Kuzmina (SVK), Bronze: Anais Bescond (FRA)

Freestyle-Skiing, Buckelpiste Herren - Gold: Mikael Kingsbury (CAN), Silber: Matt Graham (AUS), Bronze: Daichi Hara (JAP)

Biathlon, Verfolgung Herren 12,5 km - Gold: Martin Fourcade, Silber: Sebastian Samuelsson (SWE), Bronze: Benedikt Doll (GER)

Eisschnelllauf, 1500 m Damen - Gold: Ireen Wüst (NED), Silber: Miho Takagi (Japan), Bronze: Marrit Leenstra (NED)

Skispringen, Normalschanze Damen - Gold: Maren Lundby (NOR), Silber: Katharina Althaus (GER), Bronze: Sara Takanashi (JAP)

Sonntag, 11. Februar 2018:

Snowboard, Slopestyle Herren - Gold: Redmond Gerard (USA), Silber: Max Parrot (CAN), Bronze: Mark McMorris (CAN)

Ski Alpin, Abfahrt Herren - ABGESAGT

Langlauf, Skiathlon 15 km + 15 km - Gold: Simen Hegstad Krüger (NOR), Silber: Martin Johnsrud Sundby (NOR), Bronze: Hans Christer Holund (NOR)

Eisschnelllauf, 5000 m Herren - Gold: Sven Kramer (NED), Silber: Ted-Jan Bloemen (CAN), Bronze: Sverre Lunde Pedersen (NOR)

Rodeln, Einzel Herren 3. und 4. Lauf - Gold: David Gleirscher (AUT), Silber: Chris Mazdzer (USA), Bronze: Johannes Ludwig (GER)

Freestyle-Skiing, Buckelpiste Damen - Gold: Perrine Laffont (FRA), Silber: Justine Dufour-Lapointe (CAN), Bronze: Julia Galyschewa (KAZ)

Biathlon, Sprint Herren 10 km - Gold: Arnd Peiffer (GER), Silber: Michal Krcmar (CZE), Bronze: Dominik Windisch (ITA)

Samstag, 10. Februar 2018:

Langlauf, Skiathlon Damen 7,5 km + 7,5 km - Gold: Charlotte Kalla (SWE), Silber: Marit Björgen (NOR), Bronze: Krista Pärmäkoski (FIN)

Shorttrack, 1500 m Herren - Gold: Hyojn Lim (KOR), Silber: Sjinkie Knegt (NED), Bronze: Semen Elistratow (OAR)

Eisschnelllauf, 3000 m Damen - Gold: Carlijn Achtereekte (NED), Silber: Ireen Wüst (NED), Bronze: Antoinette De Jong (NED)

Biathlon, Sprint Damen 7,5 km - Gold: Laura Dahlmeier (GER), Silber: Marte Olsbu (NOR), Bronze: Veronika Vitkova (CZE)

Skispringen, Normalschanze Herren - Gold: Andreas Wellinger (GER), Silber: Johann Andre Forfang (NOR), Bronze: Robert Johansson (NOR)