Zeitgleich mit Bundestagswahl 2017: Niedersachsen steuert auf Neuwahl zu

Scharfe Töne herrschen zwischen CDU und SPD nach überraschendem Aus für Rot-Grün.

Niedersachsen steuert nach dem Ende der rot-grünen Regierung auf eine vorgezogene Neuwahl zeitgleich mit der Bundestagswahl zu. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sagte am Wochenende, es wäre ihm „sehr recht“, wenn beide Wahlen am 24. September zusammen stattfinden könnten. Zuvor hatte bereits CDU-Landeschef Bernd Althusmann für das Datum plädiert. Am Montag will Weil mit allen Fraktionen im Landtag das weitere Vorgehen besprechen.

Weil sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Sonntagsausgaben) mit Blick auf den Wahltermin: „Ich möchte, dass es möglichst schnell geht.“ Der Landtag soll am 16. August über seine Auflösung beraten, der Beschluss zur Auflösung könnte frühestens am 27. August fallen. Dann könnte die Landtagswahl zeitgleich mit der Bundestagswahl stattfinden. CDU-Landeschef Althusmann sagte der „Welt am Sonntag“, sollte der 24. September als Termin machbar sein, „wäre das ein guter Zeitpunkt“.

SPD kündigt harten Wahlkampf an

FDP-Landeschef Stefan Birkner plädierte in der „Bild am Sonntag“ ebenfalls für das Datum. Grünen-Landwirtschaftsminister Christian Meyer forderte dagegen einen separaten Termin. SPD und Grüne...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung