Zehntausende demonstrieren in London gegen den Brexit

dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Zwei Tage vor der Abstimmung im Unterhaus über ein Gesetz zum EU-Austritt haben Zehntausende Demonstranten in London für den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union demonstriert. Die Demonstration zog am Samstag durch die Metropole zum Parlament.

Die Veranstalter sprachen von 50 000 Teilnehmern, die Polizei gab keine Schätzungen ab. Viele Menschen trugen blaue T-Shirts mit Aufschriften wie "Austritt vom Brexit" oder "EU-Anhänger bis zu meinem Tod" und hatten EU-Flaggen dabei.

Großbritannien verlässt im März 2019 die EU, den Europäischen Binnenmarkt und die Zollunion. An diesem Montag soll das Brexit-Gesetz "European Union Withdrawal Bill" die erste Hürde im Parlament nehmen. Auf seiner Grundlage will die Regierung nach eigenem Gutdünken über 12 000 EU-Vorschriften in nationales Recht umformen.

Die Opposition spricht von einem Eingriff in die Gewaltenteilung. Brexit-Minister David Davis warnte im "Sunday Telegraph" die Labour-Partei davor, gegen das Gesetz zu stimmen. Dies werde nur Chaos und Unsicherheit in Großbritannien produzieren.

Bei der Abstimmung dürfte die Zukunft von Premierministerin Theresa May auf dem Spiel stehen. Sie ist seit der misslungenen Neuwahl im vergangenen Juni politisch angeschlagen. Damals verloren die Konservativen ihre Mehrheit im Parlament.