Zecken-Stich: So könnt ihr Zecken schnell von der Haut entfernen

Caroline Holzschuher
Zecken sollte man nicht unterschätzen. 
  • Die Zecken sind wieder aktiv
  • Wichtig ist daher guter Schutz und dass ihr die Tiere schnell und richtig entfernt

Die Temperaturen steigen – und die Zecken erwachen. Besonders im Schatten der Wälder, wo sich die Feuchtigkeit gut hält, wartet der sogenannte Gemeine Holzbock ab dem Frühling wieder auf seinen neuen Wirt.

Das Tier lässt sich nicht fallen, springt nicht – es hält sich einfach fest, wenn seine Beute ihn von seinem Grashalm abstreift. Im Notfall auch an einem Menschen.

Wo stechen Zecken am ehesten zu?

Zecken sollte man nicht unterschätzen. Sie beißen und stechen nicht einfach drauf los. Bis zu einer Stunde lang krabbeln sie über den Wirtskörper und suchen sich ein sicheres Plätzchen, an dem sie ihr Opfer nicht so leicht herausreißen kann.

►Deshalb stechen die Tiere laut dem Robert-Koch-Institut vor allem am Kopf oder auch in den Kniekehlen oder Achseln zu. Auch unter dem Hosenbund oder der Armbanduhr fühlen sich die Tiere wohl sicher vor unserem Blick.

► Bis zu acht Tage lang saugt sich eine ausgewachsene Zecke dann mit dem Blut voll.

Mehr zum Thema: Den Hund schützen - die Zecke zur Strecke bringen

Wie entfernt man eine Zecke?

Wenn sich ein Insekt an der Haut festgebissen hat, gilt es Ruhe zu bewahren und das Tierchen baldmöglichst herausziehen.

  1. Entfernt das Tier dazu mit einer Pinzette oder einem speziellen Zeckenentfernungsinstrument (einer sogenannte Zecken-Zange) direkt am Mundwerkzeug, also nah an der menschlichen Haut. 

  2. Dabei solltet ihr darauf achten, alle Teile der Zecke entfernt sind, um Entzündungen zu vermeiden.

  3. Anschließend die Bissstelle desinfizieren.

Auch interessant: Das Bayerische Landesamt für Gesundheit hat eine Bildergalerie mit Tipps zum Zecken-Entfernen erstellt

Borreliose – was sind die Anzeichen?

Auf diesem Weg überträgt sie auch möglicherweise verschiedene Infektionskrankheiten. So zum Beispiel Borreliose.

Diese von der Schildzecke übertragene Krankheit kommt laut...

Weiterlesen auf HuffPost