Zebras siegen im Kellerduell

·Lesedauer: 1 Min.
Zebras siegen im Kellerduell
Zebras siegen im Kellerduell

Die Zebras kamen am Samstag zu einem 1:0-Erfolg gegen Vikt. Berlin. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Das Hinspiel gegen den FC Viktoria 1889 Berlin hatte Duisburg für sich entschieden und einen 1:0-Sieg gefeiert.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Kurz darauf bereitete John Yeboah das 1:0 des MSV Duisburg durch Kolja Pusch vor (55.). Schließlich holten die Gäste gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierten einen 1:0-Sieg.

In der Schlussphase der Saison befindet sich Viktoria in der Tabelle über dem ominösen Strich. Der Gastgeber baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Kurz vor dem Ende des Fußballjahres rangieren die Zebras knapp im gesicherten Bereich. Duisburg befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Vikt. Berlin verbuchte insgesamt neun Siege, acht Remis und 17 Niederlagen. Der MSV Duisburg bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt 13 Siege, zwei Unentschieden und 19 Pleiten.

Am kommenden Samstag trifft der FC Viktoria 1889 Berlin auf die Würzburger Kickers, die Zebras spielen tags darauf gegen den TSV 1860 München.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.