Rechte Demo in Polen: ZDF empört mit Aussage zu Nationalisten

Rechtsradikale Gruppierungen demonstrieren in Warschau. (Bild: AP Photo)

In einem Video auf Twitter bezeichnet die Redaktion des ZDF “heute-Journals” Teilnehmer einer rechtsradikalen Demonstration als “Einwanderungsskeptiker”. Journalisten und Twitter-Nutzer sind empört über die Verharmlosung.

Auch in diesem Jahr nutzten tausende polnische Nationalisten und Rechtsradikale den Feiertag zur polnischen Unabhängigkeit (11. November 1918), um in Warschau für ihr Weltbild zu demonstrieren. Dabei skandierten sie “Gott, Ehre, Vaterland” oder “Polnische Industrie in polnische Hände”, wie die Agentur PAP berichtet. Auf den Transparenten forderten sie ein “Weißes Europa” oder “Reines Blut”. Die rund 60.000 Demonstranten wurden von etwa 6000 Polizisten in Schach gehalten.

Auf Twitter veröffentlichte die Redaktion des “heute-journals” ein Video, das die Proteste in der polnischen Hauptstadt zeigt. Im dazugehörigen Tweet werden die Demonstranten als “Europa- und Einwanderungsskeptiker” bezeichnet.

Einigen Journalisten und Twitter-User ist die Formulierung nicht scharf genug. Laut “Spiegel”-Kolumnist und Publizist Jakob Augstein beispielsweise sind die “Einwanderungsskeptiker” nichts anderes als “Rassisten”.

Da private Medien seit einigen Monaten teils kritisch über das System der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten berichten, ist ZDF-interne Kritik besonders auffällig. So rügte auch ZDF-Satiriker Jan Böhmermann seine Kollegen:

Weiter spöttelt Böhmermann über den Beitrag der ZDF-Sendung: “Gerade im @heutejournal im @zdf 1 differenzierten Beitrag über polnische Menschenwürdeskeptiker gesehen, die aus politischen Gründen gerne die körperliche Unversehrtheit von Menschen mit Migrationshintergrund und Juden mit ihren Stahlkappenstiefeln kritisieren würden.”

Rechtlich ist das ZDF mit der Aussage nicht zu belangen, schließlich ist der Euphemismus sachlich nicht falsch. Kritiker sehen in der Wortwahl jedoch eine massive und gefährliche Verharmlosung von rassistischem und nationalistischem Gedankengut.

Im Video: Rechten-Aufmarsch – Wo endet Patriotismus?