Zara Larsson gründet eigenes Musik-Label

Zara Larsson gründet eigenes Musik-Label
Zara Larsson credit:Bang Showbiz
Zara Larsson credit:Bang Showbiz

Zara Larsson hat die Rechte an ihrem gesamten Song-Katalog erworben und ihr eigenes Plattenlabel Sommer House angekündigt.

Die schwedische Sängerin – deren Songs über 9 Milliarden Mal gestreamt wurden – hat einen einzigartigen Deal mit dem CEO der Independent-Label-TEN Music Group, Ola Håkansson, vereinbart, der ursprünglich 2011 die ‚Ain't My Fault‘-Hitmacherin unter Vertrag nahm.

Zara (24) sagte in einer Erklärung: „Ich möchte mich wirklich bei Ola und allen bei TEN dafür bedanken, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben, als Künstlerin auszubrechen, und mir geholfen haben, meine Karriere zu beginnen. Sie machen jetzt auch etwas möglich, das für eine Frau in der Musikindustrie so selten ist – die Fähigkeit, meinen eigenen Katalog zu besitzen. Damit macht es absolut Sinn, dass ich meine eigene Plattenfirma gründen werde. Ich freue mich sehr auf meine Zukunft und auch auf eine weitere Zusammenarbeit mit Sony.“

Ola kommentierte: „Dies ist eine natürliche und aufregende Entwicklung in Zaras fortgesetzter Musikkarriere. Wir arbeiten seit mehr als 10 fantastischen, ereignisreichen Jahren zusammen und Zara ist trotz ihres jungen Alters eine etablierte und angesehene internationale Künstlerin mit umfangreicher Erfahrung in der heutigen internationalen Musikszene.“ Das Label der ‚Never Forget You‘-Sängerin wird über Epic USA lizenziert und von Sony Schweden für alle ihre bevorstehenden Veröffentlichungen vertrieben. Zara hat kürzlich eine Version des ABBA-Hits ‚Lay All Your Love On Me‘ der schwedischen Ikone exklusiv für Spotify Singles geteilt. Slvia Rhone, CEO von Epic, fügte hinzu: „Zara ist ein Eckpfeiler von Epic Records. Während sie weiterhin unglaubliche Musik liefert, sind wir privilegiert und aufgeregt, Teil des nächsten Kapitels ihrer dynamischen Karriere zu sein.“ Mehr neue Musik wird in diesem Herbst erwartet und Zara geht außerdem diesen Sommer auf Europatournee.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.