Zalando, Roku & The Trade Desk: Ich kaufe den Dip!

·Lesedauer: 3 Min.
Crash
Crash

Was haben die Aktien von Zalando (WKN: ZAL111), Roku (WKN: A2DW4X) und The Trade Desk (WKN: A2ARCV) gemeinsam? Alle drei Namen befinden sich in meinem Depot. Alle drei gehören außerdem ohne jeden Zweifel zum Kreis wachstumsstarker Aktien. Zudem haben alle drei zuletzt einen Dip gezeigt.

Die wesentlichste Gemeinsamkeit: Ich kaufe den Dip bei allen drei Aktien. Warum ausgerechnet Zalando, Roku und The Trade Desk? Natürlich weil ich langfristig von diesen Investitionsthesen überzeugt bin.

Zalando: Dip, günstig, solides Wachstum

Die Zalando-Aktie ist gedippt, weil das Wachstum zuletzt schwächer gewesen ist. Ein Umsatzwachstum von 23 % reichte nicht aus. Auch nicht, obwohl es gemäß der eigenen Prognose angekündigt war. Wobei ein Nettoverlust die Investoren ebenfalls zu verunsichern schien.

Trotzdem steckt hinter der Zalando-Aktie ein gigantisches Ökosystem mit 45 Mio. aktiven Käufern, die im Durchschnitt fünfmal pro Jahr bestellen. Ohne Zweifel eine Wucht im Fashion-E-Commerce des europäischen Raums. Und ich würde sagen: Noch konkurrenzlos.

Deshalb kaufe ich auch mit Blick auf das Wachstum in diesem Jahr insgesamt die Zalando-Aktie nach. Grundsätzlich bin ich überzeugt, dass die kommenden Jahre ein profitables Wachstum nach sich ziehen dürften. Gemessen an einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 2 glaube ich, dass die Anteilsscheine zudem preiswert sind. Der E-Commerce dürfte mittel- bis langfristig außerdem nicht sonderlich an Wachstumsesprit verlieren. Ganz im Gegenteil.

Roku: Wenig Wachstum, falsche Richtung?

Die Investoren sehen die Roku-Aktie im Moment offenbar etwas skeptisch. Liegt es an den 56,4 Mio. Abonnenten? Vermutlich nicht, zumal das Ökosystem damit eigentlich stark ist. Nein, es scheint an dem Umsatzwachstum von zuletzt 51 % im Jahresvergleich zu liegen, was nicht so viel ist, wie die Investoren erwartet haben. Auch Profitabilität scheint noch nicht wie gewünscht vorhanden zu sein. Zudem hat sich das Management mit YouTube und Alphabet angelegt, was eine weitere Baustelle ist.

Aber riskieren wir einen Blick auf die Stärke des Ökosystems neben den 56,4 Mio. Nutzern. Inzwischen steht jeder dieser Abonnenten für 40,10 US-Dollar an Umsatz ein. Das ist ein absolut solider Wert, den das Unternehmen im letzten Quartal ausgewiesen hat. Außerdem streamen die User inzwischen 18 Mrd. Stunden in einem einzelnen Vierteljahr über die Plattform. Zumindest können wir hinterfragen, ob YouTube nicht auch eine Menge zu verlieren hat.

Das Management der Roku-Aktie baut das Ökosystem zudem konsequent weiter aus. Exklusive Inhalte, die Originals und auch Werbelösungen führen zu einer deutlich spannenderen Investitionsthese als noch vor einem Jahr. Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 13,4 erscheint mir die Aktie jedenfalls langfristig orientiert jetzt kaufenswert.

The Trade Desk: Ist das überhaupt ein Dip …?

Die Aktie von The Trade Desk befindet sich derzeit bei einem Kurs von 77,12 Euro. Wir können natürlich fragen: Ist das überhaupt ein Dip? Schließlich haben die Anteilsscheine nach der Bekanntgabe der Zahlen für das dritte Quartal mächtig zugelegt.

Ja, im Vergleich zu einem Aktienkurs von zwischenzeitlich über 84 Euro schon. Und ich glaube, dass die Aktie von The Trade Desk jetzt aufgrund dieser kleinen Abwärtsdynamik deutlich interessanter ist. Der Werbespezialist steigert nicht nur den Quartalsumsatz um 39 % im dritten Quartal auf 301 Mio. US-Dollar. Nein, das Management prognostiziert für das Weihnachtsquartal zudem mindestens 388 Mio. US-Dollar im Vierteljahr. Außerdem geht das profitable Gewinnwachstum munter weiter. Ein ganzheitlich überzeugendes Wachstum.

Mit einer Binde-Rate von 95 % zeigt The Trade Desk, dass die Werbepartner treu bleiben. Zudem sicherte man sich zuletzt das Xiaomi-Ökosystem als Werbeplattform und expandiert in neue Regionen. Im Milliardenmarkt der digitalen Werbung kratzt das Unternehmen für mich noch an der Oberfläche. Deshalb ist auch dieser Name langfristig orientiert im Dip ein Kauf.

Der Artikel Zalando, Roku & The Trade Desk: Ich kaufe den Dip! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Roku, The Trade Desk und Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Roku, The Trade Desk und Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.