Zalando-Aktie: Was macht ein einzelner Kunde?

Zalando hat auch stationäre Geschäfte wie dieses Outlet
Zalando hat auch stationäre Geschäfte wie dieses Outlet

Bei der Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) gibt es wirklich viele Kennzahlen. Umsatz, Nettoergebnis, Gross Merchandise Volume … und eine Menge mehr. Doch sind es nicht nur die finanziellen Kennzahlen, die von besonderem Interesse sind. Nein, sondern auch die nicht finanziellen.

Das Ökosystem von Zalando umfasst mehr als 50 Mio. aktiver Kunden. Die wiederum haben zuletzt 58,8 Mio. Bestellungen in einem einzelnen Quartal (Q3 2022) aufgegeben. Sowie innerhalb dieser Bestellungen für ein Gross Merchandise von 3.282 Mio. Euro gesorgt. Daraus folgte ein Umsatz in Höhe von 2.349 Mio. Euro.

Schauen wir uns heute einmal an, was jeder einzelne Kunde bei der Zalando-Aktie bedeutet. Rein rechnerisch gibt es eine Menge Kennzahlen, die wir zu diesem Zahlen-Set heranführen können.

Zalando-Aktie: Ein Kunde im Überblick!

Ein Kunde bei Zalando ist natürlich einer von vielen und sehr individuell. Trotzdem zeigen Kennzahlen wie der Querschnitt von 5,2 Bestellungen pro Jahr, dass wir einen Mittelwert bilden können. Auch was den Warenwert je Bestellung angeht, hat das Management für uns gerechnet. Durchschnittlich geben die Kunden pro Bestellung 56,20 Euro aus, zumindest zum Ende des vergangenen Quartals.

Rechnen wir ein bisschen herum: Zalando kann bei jedem Kunden also einen Warenwert in Höhe von 292,24 Euro vorweisen. Entscheidend: Der Warenwert (Gross Merchandise Volume) ist nicht gleich dem Umsatz. Die Quote lag im vergangenen Quartal bei ca. 71,57 %. Aus jedem Euro Gross Merchandise Volume erzielt der E-Commerce-Akteur damit 71,57 Euro Umsatz (rein rechnerisch). Bedeutet: Der Umsatz jedes einzelnen Kunden liegt im Durchschnitt und rein rechnerisch bei 209,15 Euro. Bemerkenswert, oder?

Wenn Zalando es also schafft, neue Kunden dem Ökosystem hinzuzufügen, so ergeben sich solche Mehrwerte für die Growth-Story. Wie gesagt: Rein rechnerisch. Entscheidend ist für uns als Investoren jedoch, dass es mehrere Wege gibt, um Wachstum zu erzielen. Neukundenakquise ist lediglich eine Option.

Der Erfolg und das Wachstum der Zalando-Aktie kann mit dem Bestellintervall zusammenhängen. Im Vergleich zum dritten Quartal des Jahres 2021 legte das Intervall von 5,1 Bestellungen p. a. auf 5,2 Bestellungen zu. Jedoch sank der Warenwert je Bestellung von 57,40 auf 56,20 Euro. Auch das ist ein Wert, den wir im Auge behalten müssen.

Aber in der Quintessenz ist es das bei der Zalando-Aktie: Unter der Ermittlung dieser Kennzahlen können wir berechnen, was ein einzelner Kunde für die Growth-Story bedeutet. Zudem kennen wir die Determinanten, die Einfluss auf diese Werte haben können.

Spannende Kennzahl

Bei der Zalando-Aktie ist der Umsatz je Kunde etwas, das wir für die Erfolgsstory berücksichtigen sollten. Der Kontext ist entscheidend. Rein rechnerisch können wir jedoch Mittelwerte bilden. Jetzt liegt es an dir, deine Interpretationen zu tätigen: Glaubst du, dass die Werte wachsen können? Oder aber die Nutzerbasis?

Der Artikel Zalando-Aktie: Was macht ein einzelner Kunde? ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Zalando. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2023