Zakspeed legt Fahrerpaarung fest

Mercedes-AMG beim ADAC GT Masters

Der Saisonstart des ADAC GT Masters in Oschersleben steht kurz bevor und Team Zakspeed sieht sich gut gerüstet dafür.

Die beiden Mercedes GT3 aus Niederzissen belegten nach zwei Testtagen die Positionen eins und drei auf dem Zeittableau.

Nach den guten Ergebnissen der offiziellen Testfahrten gab Zakspeed nun auch die Fahrerpaarung für den zweiten Rennboliden bekannt und setzt dabei sein Juniorprogramm fort.

Alle Rennen werden LIVE und in voller Länge von SPORT1 übertragen.

Team Zakspeed lässt aufhorchen

In den ersten zwei Cockpits sitzen Luca Stolz, mit dem Mercedes den Vertrag bereits im letzten Jahr verlängern konnte, sowie Sebastian Asch. Der Meister aus dem Jahr 2015 unterschrieb im Januar beim Team um Peter Zakowski.

"Ich bin froh, dass der Selektionsprozess unserer Fahrer abgeschlossen ist und wir mit den Fahrerpaarungen Asch/Stolz und Schramm/Sylvest unsere beiden Rennboliden optimal besetzt haben", so Teamchef Zakowski. "Sebastian als Heimkehrer hat sich sofort wieder toll ins Team integriert und die gesamte Mannschaft motiviert. Luca wird in diesem Jahr nach dem Eingewöhnungsjahr im letzten Jahr mit Sicherheit seinen längst überfälligen ersten Zakspeed-Sieg einfahren."

Das zweite Fahrzeug ist ebenfalls stark besetzt: Mit Nicolai Sylvest, der seine dritte Saison für Zakspeed bestreiten wird, und Kim-Luis Schramm, der aus der ADAC Formel 4 kommt, setzt Zakspeed auf zwei starke Junioren.

Der schnelle Däne Sylvest zählt mit 20 Jahren schon jetzt zu den Top-Piloten im Starterfeld des ADAC GT Masters. Bei den offiziellen Testfahrten in Oschersleben fuhr er mit 1.23,320 Minuten die gesamtschnellste Zeit des ganzen Feldes.

Junioren überzeugen in Oschersleben

"Unsere Junioren sind beide stark. Es freut mich sehr, dass wir Nicolai ein weiteres Jahr im Team haben werden und Kim hat sich durch die tolle Testarbeit mehr als empfohlen", freut sich Zakowski.

Schramm ist auch erst 20 Jahre alt und steigt in diesem Jahr aus der ADAC Formel 4 ins ADAC GT Masters auf, nachdem er 2016 den 5. Gesamtrang einfahren konnte.

Zakspeed hat sich zur Aufgabe gemacht, junge Talente im GT-Sport zu fördern. Mit der diesjährigen Fahrerpaarung Sylvest/Schramm setzt die Mannschaft aus Niederzissen sein Nachwuchsförderprogramm im ADAC GT Masters konsequent fort.

Das ADAC GT Masters startet am Wochenende vom 13. bis 15. April 2018 mit dem Rennen in Oschersleben in die neue Saison. Insgesamt umfasst die Liga der Supersportwagen 14 Rennen, die alle von SPORT1 LIVE übertragen werden - und auf sieben Rennwochenenden in Deutschland, Österreich, Tschechien und den Niederlanden aufgeteilt ist.

ADAC GT Masters-Kalender 2018

   13.04.-15.04.2018 Motorsport Arena Oschersleben
   27.04.–29.04.2018 Autodrom Most (CZ)
   08.06.-10.06.2018 Red Bull Ring (A) 
   03.08.-05.08.2018 Nürburgring 
   17.08.-19.08.2018 Circuit Zandvoort (NL)
   07.09.-09.09.2018 Sachsenring 
   21.09.-23.09.2018 Hockenheimring Baden-Württemberg