Vor Zahlen bei Tripadvisor: Monster-Trade mit 100 Prozent Potenzial

Jonas Lerch
1 / 1
TripAdvisor: Kursverluste nach den Zahlen – das Ende des Turnaround?

Am 1. August legt Tripadvisor Zahlen für das zweite Quartal vor. DER AKTIONÄR zeigt, wie Anleger optimal von den kommenden Kursentwicklungen profitieren und im Idealfall sogar ihr Investment verdoppeln können.

Tripadvisor überraschte bereits mit starken Zahlen für das erste Quartal. Die Aktie konnte anschließend die 200-Tage-Linie nachhaltig überwinden und den Abwärtstrend der letzten Jahre beenden. Der Titel befindet sich seit Mai im Rallye-Modus. Am Mittwoch dürfte sich die Turnaround-Story durch eine starke Kursreaktion fortsetzen.

Expedia belegt Tourismus-Trend

Der Grund für einen möglichen, starken Ausschlag der Tripadvisor-Aktie ist die positive Entwicklung im Non-Hotel-Segment. Zuletzt war dieser Trend an starken Zahlen des Mitbewerbers Expedia abzulesen. Das amerikanische Online-Reisebüro überzeugte mit auffällig starken Wachstumsraten von HomeAway, der Wohnungs-Plattform des Reiseanbieters. Hier stieg der Umsatz um 32 Prozent auf 297 Millionen US-Dollar. Kursplus nach den veröffentlichten Zahlen am Freitag: Acht Prozent!

Die Kurzfrist-Vermietung von Wohnungen ist angesagt und praktisch. Vor allem junge Urlauber nutzen den Komfort, ihre Unterkunft spontan, günstig und flexibel zu buchen – oder selbst zur Verfügung zu stellen.

Genau in diesem Bereich ist Tripadvisor profitabel und wachstumsstark. Die Vermietung von Ferienwohnungen und die Buchung von Freizeitaktivitäten ist im ersten Quartal um 36 Prozent (21 Millionen Dollar) gewachsen. Ein Ende des Anstiegs ist nicht in Sicht. Die Website-Aufrufe steigen jährlich um zwölf Prozent, pro Monat sind es durchschnittlich 433 Millionen Besucher (inklusive App-Nutzer).

DER AKTIONÄR empfiehlt in der aktuellen Ausgabe 31/18 mit dem Tripadvisor Monster-Trade die passenden Optionsscheine, um optimal von den Quartalszahlen am Mittwoch zu profitieren. Die Ausgabe können Sie hier bequem online erwerben.