Die Zahlen sprechen für SSV Jahn Regensburg

·Lesedauer: 1 Min.
Die Zahlen sprechen für SSV Jahn Regensburg
Die Zahlen sprechen für SSV Jahn Regensburg

Der SSV trifft am Samstag (13:30 Uhr) auf Hamburg. Gegen den Karlsruher SC war für den Hamburger SV im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Regensburg erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 2:3 als Verlierer im Duell mit FC Hansa Rostock hervor.

Zur Entfaltung ist der HSV daheim noch nicht gekommen, was acht Punkte aus sechs Partien demonstrieren. Die Gastgeber verbuchten vier Siege, acht Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite. In den jüngsten fünf Auftritten brachte Hamburg nur einen Sieg zustande.

Mit 29 geschossenen Toren gehört der SSV Jahn Regensburg offensiv zur Crème de la Crème der 2. Liga. Das bisherige Abschneiden des Gasts: sieben Siege, vier Punkteteilungen und zwei Misserfolge.

Vor allem die Offensivabteilung des SSV muss der Hamburger SV in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich fünf Punkte machen den Unterschied aus. Als bequemer Gegner gilt der Hamburger SV nicht. 34 Gelbe Karten kassierte Hamburg schon in der laufenden Saison. Eine gemütliche Vorstellung wird es für Regensburg demnach nicht werden.

Auf dem Papier ist der HSV zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.